DVD-Cover Printmaster

Marco Kratzenberg 1

Die deutsche Freeware DVD-Cover Printmaster macht das Erstellen und Drucken von eigenen DVD-und CD-Covern kinderleicht. Eine Reihe von Vorlagen wird mit eigenen Bildern gefüllt und anschließend gedruckt.

Mit wenigen Klicks stellt Ihr Euch im DVD-Cover Printmaster die Cover für Eure DVDs, CDs, Booklets und sogar für Videoboxen zusammen. Nur noch das Ergebnis im Vorschaufenster kontrollieren und an den Drucker senden.

DVD-Cover Printmaster Funktionen

DVD-Cover Printmaster verzichtet auf komplizierte Einstellungen und Menüs. Im oberen Bereich des Programmfensters befindet sich eine Vorschau des gewählten Covers. Darunter ist jederzeit die Anleitung zu sehen. Links befinden sich die Buttons für die Vorschau, das Drucken und die Optionen. Über 20 Cover-Vorlagen sind bereits integriert. Weitere könnt Ihr Euch auf einfache Weise selbst anlegen.

Diese Vorlagen sucht Ihr Euch mit dem Button Vorlagen gezielt aus oder klickt Euch mit den Pfeilen zur passenden durch. Anschließend könnt Ihr die Bilder mit einem Dateidialog aus der Sammlung aussuchen. Dazu wird ein Doppelklick auf die entsprechende Zielfläche ausgeführt, der dann das Dateifenster öffnet.

Das oben zu sehende kleine Vorschaufenster repräsentiert nicht das Endergebnis, sondern eher eine Arbeitsfläche zum Hinzufügen der Bilder. Wie das Ganze im fertigen Zustand aussieht, seht Ihr in der Vorschau, die mit dem gleichnamigen Button erreichbar ist.

Zu den Standardbildformaten des DVD-Cover Printmasters gehören JPG, GIF und BMP. Doch wählte man im Dateidialog „Alle Dateien“, dann lassen sich auch PNG-Bilder laden und einfügen. Aus der Vorschau lassen sich die Cover direkt an den Drucker schicken. Welches Papierformat dieser wählen soll, lässt sich in den Optionen festlegen.

DVD-Cover Printmaster führt keine Bildbearbeitung durch. Ist ein Bild z.B. sehr breit, aber kaum hoch genug für eine Coverseite, so wird das Programm es zwar in der Höhe anpassen, aber die Breite skalieren, anstatt sie zu beschneiden. Das Ergebnis können gestauchte Bilder sein. Aus diesem Grund solltet Ihr auch nicht unbedingt eigene Bilder nehmen, sondern die richtigen Coverbilder im Internet suchen. Dann haben sie zumindest die richtigen Seitenverhältnisse. Die fertigen Cover lassen sich auch abspeichern und später erneut laden.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu DVD-Cover Printmaster

  • DVD-Cover-Maße: In cm, mm & Pixeln – Inlay zum Drucken gestalten

    DVD-Cover-Maße: In cm, mm & Pixeln – Inlay zum Drucken gestalten

    Wenn ihr euer eigenes DVD-Cover erstellen und drucken wollt, braucht ihr dazu nicht zwingend spezielle Software. Für gewöhnlich reicht auch ein Grafikprogramm und die korrekten Maße für ein solches Projekt. Wie groß das typische DVD-Cover in cm, mm und Pixeln ist, zeigen wir euch hier.
    Thomas Kolkmann
  • Ist DVD+R oder DVD-R besser? Vergleich und Tipps für die Rohlinge

    Ist DVD+R oder DVD-R besser? Vergleich und Tipps für die Rohlinge

    Steht ihr vor der Qual, die besten Rohlinge für eure Fotos, Videos oder Daten zu besorgen? Dann verraten wir euch in diesem Ratgeber zu den Discs, was ihr über die Unterschiede der konkurrierenden Standards DVD Plus R (DVD+R) und DVD Minus R (DVD-R) wissen solltet.
    Christin Richter
* Werbung