DVDFab Media Player

Marco Kratzenberg

Der kostenlose DVDFab Media Player Download spielt alle Videoformate ab, kann sogar 4K-Videos wiedergeben und unterstützt die Anzeige von DVD- und Blu-ray-Ordnern.

Die Freewareversion des DVDFab Media Players hat gegenüber der Proversion nur geringe Einschränkungen und bietet sich als praktischer Videoplayer für alle Formate an. Besonders angenehm ist beispielsweise die Möglichkeit DVD- oder Blu-ray-Ordner auf der Festplatte am Stück wiederzugeben. Bei anderen Playern muss man dazu in der Regel die einzelnen VOB-Dateien nacheinander aufrufen. Das deutschsprachige Programm ist eine gute Ergänzung zu den anderen DVDFab-Programmen, mit denen man ebendiese Kopien von DVDs anlegen kann.

DVDFab Media Player Features

Für Fans höchster Qualität ist sicher wichtig, dass der DVDFab Media Player 4K UHD-Filme anzeigen kann. Die anderen sind bestimmt darüber erfreut, dass der Player auch so ziemlich jedes andere Format unterstützt. Das sind - neben ISO-Dateien und Filmordnern von DVDs und Blu-ray - die Formate *.3g2, *.3gp, *.4xm, *.amv, *.aob, *.asf, *.avi, *.bfi, *.bik, *.flv, *.gxf, *.iss, *.m2ts, *.m2v, *.m4v, *.mkv, *.mov, *.mp4, *.mpeg, *.mpg, *.mts, *.mxf, *.nsv, *.nsv, *.nuv, *.oma, *.pss, *.pss, *.pva, *.ra, *.rm, *.rmvb, *.son, *.str, *.swf, *.thp, *.tp, *.ts, *.vdr, *.vid, *.vob, *.webm, *.wmv, *.wve und *.xa. Also alle bekannten Formate und viele, von denen die meisten von uns noch nie gehört haben dürften.

Nutzt man die Option, Filmordner abzuspielen, dann setzt der DVDFab Media Player gewissermaßen alle Einzeldateien zu einem Film zusammen, wie das eben auch auf einer DVD ist. Ohne Sprünge können wir durch den Film scrollen und uns in einer Übersicht verschiedene Szenenbilder im Minutenabstand anzeigen lassen (siehe Bildergalerie). Auch eine Anzeige der DVD-Titel ist möglich. Diese werden dann rechts neben dem Hauptbild angezeigt. Die beiden Features sind über zwei kleine Icons rechts unten zu erreichen. Übrigens springt das Programm auch selbsttätig durch einen Filmordner. Wenn man die erste Filmdatei geladen hat und diese zuende ist, wird automatisch die nachfolgende abgespielt.

Die Filme kann der Anwender entweder über ein Menü-Icon im Feld der Bedienelemente laden, oder aber er zieht die Datei bzw. den Ordner einfach auf das Programmfenster. Weitere Einstellungen kann er über das Hauptmenü vornehmen, das sich rechts oben hinter einem kleinen Icon verbirgt. Dort kann u.a. auch das Aussehen des Player geändert werden, indem man eine der mitgelieferten Skins auswählt. Wer gerne Serien am PC guckt, wie z.B. die Option lieben, dass sich der DVDFab Media Player die zuletzt abgespielte Position merkt. Und auch die automatische Pause beim Minimieren des Programms ist praktisch.

Der Media Player von DVDFab unterstützt natürlich auch Untertitel. Die Anzeige der filmeigenen Subtitel kann hinsichtlich der Position, Schriftart und Größe angepasst werden. Es lassen sich auch Untertiteldateien passend zum Film laden.

Hat man sich einmal für den DVDFab Media Player entschieden, so lassen sich in den Einstellungen auch die Zuordnungen verschiedener Videoformate vornehmen. Ebenso die Auswahl der Blu-ray-Region - die jederzeit geändert werden kann.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* Werbung