Facebook Messenger: Neues Feature wandelt Sprachnachrichten in Text um

Jan Hoffmann

Das Entwickler-Team rund um den Facebook Messenger arbeitet gegenwärtig an einer neuen Funktion, die es Nutzern ermöglicht, Sprachnachrichten per Transkriptions-Tool in Text ausgeben zu lassen. Vorerst wird das Feature allerdings nur im kleinen Kreise getestet.

Facebook Messenger: Neues Feature wandelt Sprachnachrichten in Text um

Seit rund zwei Jahren versendet die Messenger-App von Facebook auf Wunsch auch Sprachnachrichten. Das soziale Netzwerk möchte diese bisweilen noch wenig bekannte Funktion nun mit der Möglichkeit ausstatten, erhaltene Audio-Nachrichten in geschriebenen Text auszugeben, wie David Marcus, seines Zeichens Chef-Entwickler des Messengers, über sein privates Facebook-Profil verkündete.

Facebook Messenger bald mit Transkriptions-Tool

Die Sprachnachrichten-Funktion des Facebook Messengers mag in einigen, alltäglichen Situationen zwar durchaus von Vorteil sein, befindet man sich gerade auf einem Konzert oder beispielsweise in einem Meeting, so erweist sich dieses Feature allerdings als äußerst ungeeignet.

Aus diesem Grund hat das für den Messenger verantwortliche Entwickler-Team unter der Leitung von David Marcus nun die Arbeiten an einer Transkriptions-Funktion aufgenommen, damit der Empfänger erhaltene Sprachnachrichten nicht zwingend anhören muss und sich diese ganz einfach auch als herkömmliche Text-Nachricht anzeigen lassen kann. Auch der Sender kann die transkribierte Version seiner Audio-Nachricht einsehen. Googles kostenloser Telekommunikationsdienst Google Voice bietet übrigens eine ähnliche Funktion, die aufgrund einer hohen Fehleranfälligkeit bei der Transkription allerdings kaum positiv gestimmte Nutzer finden konnte.

Facebook-Messenger-Transkription

Diese Fehleranfälligkeit dürfte auch der Grund sein, wieso das neue Facebook-Feature zur Umwandlung der Sprachnachrichten zunächst erst einer kleinen Gruppe zur Verfügung gestellt wird: Offenbar möchte der Social Network-Riese den Fehler von Google vermeiden, eine noch unausgereifte Funktion zu früh auf die Masse loszulassen. Erst nach einer ausgiebigen Testphase soll die Transkription für alle Nutzer verteilt werden, teilt Facebook mit.

Quelle: David Marcus (Facebook) via: TheVerge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung