Facebook Messenger verschickt ab sofort auch Werbenachrichten

Kaan Gürayer 6

Mehr als 1 Milliarde Menschen nutzen den Facebook Messenger – ein enormes Potenzial, um daraus Geld zu machen. Das weiß auch Facebook, weshalb Unternehmen ab sofort gezielt Werbenachrichten an Messenger-Nutzer schreiben dürfen. 

Facebook Messenger verschickt ab sofort auch Werbenachrichten

Wer nun die Befürchtung hat, in Zukunft mit Spam-Nachrichten bombardiert zu werden, darf aufatmen: Damit das Ganze nicht in einer Spam-Orgie ausartet, legt Facebook den Unternehmen nämlich harte Regeln auf. Werbetreibende dürfen Nutzer erst dann mit Werbenachrichten anschreiben, wenn diese im Vorfeld mit den Fanseiten über den Facebook Messenger in Kontakt standen.

Selbstverständlich haben auch die Facebook-Messenger-Nutzer selbst die Möglichkeit, sich gegenüber unerwünschten Werbenachrichten zu schützen – selbst dann, wenn sie vorher mit den Unternehmen über das Chat-Tool kommuniziert haben. Jede Nachricht kann geblockt werden, verspricht Facebook-Manager David Marcus. Die Blockierung ist dauerhaft und wird erst aufgehoben, wenn der Nutzer es so will und die Sperre deaktiviert.

Balanceakt für Facebook

Es dürfte wahrscheinlich sein, dass Unternehmens-Fanseiten nun verstärkt versuchen werden, über den Facebook Messenger in Kontakt mit Nutzern zu treten – um ihnen im Anschluss Werbenachrichten schicken zu können. Hier muss Facebook einen heiklen Spagat hinlegen, um einerseits als Werbeplattform attraktiv zu sein, andererseits aber die eigenen Nutzer nicht zu verprellen.

Quelle: Facebook, via MobiFlip

Samsung Galaxy A5 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy A5 (2016) mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Facebook Messenger Secret Conversations.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung