Fantastical 2 für Mac: Neue Kalender-App ab sofort auch mit Vollbildansicht

Holger Eilhard 5

Mit Fantastical 2 stellen die Entwickler von Flexibits vor allem eine wichtige Neuerung vor: Die neue, große Kalenderansicht. War bei der bisherigen Version lediglich die kleine Ansicht in der Menüleiste vorhanden, ist das neue Fantastical eine vollständige Termin-Verwaltung.

Fantastical 2 wurde von Grund auf neu entwickelt, um sich nahtlos in das flache Design von OS X Yosemite zu integrieren. Die große Kalenderansicht gibt es daher auch in zwei verschiedenen Designs: Hell und Dunkel. Ein Widget für die Nachrichtenzentrale, welches Termine und Erinnerungen anzeigt, ist selbstverständlich ebenfalls verfügbar.

Die Integration in das Aktions- und Sharing-Menü anderer Anwendungen ermöglicht das direkte Erstellen von Kalendereinträgen aus Apps, die diese OS-X-Funktionen bereit stellen.

An eine Zusammenarbeit mit den iOS-Versionen von Fantastical haben die Entwickler ebenfalls gedacht. Dank Handoff kann problemlos vom Mac zu oder gewechselt werden.

Das bereits bekannte Widget für die Menüleiste ist weiterhin vorhanden und erlaubt wie gewohnt das Erstellen von neuen Erinnerungen oder Terminen. Auch dort werden die kommenden Aufgaben angezeigt. Dieses Widget kann in Fantastical 2 nun jedoch von der Menüleiste getrennt und wie ein normales Fenster behandelt werden.

Neu in Fantastical 2 sind allerdings die Kalendergruppen. Hier können verschiedene Kalender, etwa für die Arbeit und Zuhause in einzelne Gruppen unterteilt werden. Diese Gruppen können des Weiteren an einen bestimmten Ort gebunden werden, weshalb die App beim ersten Start nach der Erlaubnis zur Ortung fragt. Kommt man also beispielsweise im Büro an, kann Fantastical 2 automatisch die gewünschte Gruppen anzeigen.

Die Spracherkennung erlaubt das Anlegen neuer Einträge mittels natürlicher Sprache. Diese Erkennung für Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch verfügbar.

Fantastical 2 unterstützt Kalender von iCloud, Google, Yahoo, lokale Kalender – dazu gehören auch lokale Exchange-Kalender – und CalDAV-Konten.

Fantastical 2 für den Mac ist ausschließlich mit OS X 10.10 Yosemite kompatibel. Die App kann entweder im oder auf der Seite der Entwickler gekauft werden. Eine 14-tägige Test-Version steht ebenfalls zum Download bereit. Zum Verkaufsstart geben die Entwickler aktuell 20 Prozent Rabatt und kostet derzeit 39,99 Euro.

Fantastical 2
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 54,99 €

Für iPhone und iPad bieten die Entwickler jeweils getrennte Apps an, die dank Handoff einen nahtlosen Sprung zwischen iOS und OS X erlauben.

Fantastical 2 für iPhone
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 5,49 €
Fantastical 2 für iPad
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 10,99 €

Zu den Kommentaren

Kommentare

* Werbung