Altdeutsche Schrift in Word installieren und verwenden

Marco Kratzenberg 3

Die Altdeutsche Schrift, können wir natürlich auch in Word benutzen. Wer nach einer Altdeutsche Schrift für Word sucht, meint nicht unbedingt dasselbe. Wir stellen Euch einige Varianten vor.

Es gab „im alten Deutschland“ mehrere solcher Schriften. Was heute allgemein als Altdeutsche Schrift betrachtet wird, wenn jemand einen Font für Word sucht, ist die Frakturschrift. Sie taucht auch immer in amerikanischen Filmen auf, wenn es mal wieder um Nazis, Kaiserzeit etc. geht. Eine weitere Altdeutsche Schrift, die es auch für Word gibt, ist Sütterlin. Sütterlin ist eine Schreibschrift, wie sie bis in die 80er-Jahren noch in einigen deutschen Schulen gelehrt wurde. Wir bieten Euch diese altdeutschen Schriften für Word zum Download an.

Altdeutsche Schrift Sütterlin in Word verwenden

Nach dem Download und der Windows-Integration durch einen Doppelklick auf die Schriftdatei und Installation durch Klick auf den Button, steht der Sütterlin Font sofort zur Verwendung bereit. Es handelt sich um eine Schreibschrift. Sie ein- und ausführenden Striche der Schrift sind so gesetzt, dass sich bei einem Wort ein Bild einer verbundenen Handschrift ergibt.

Wie auch die nachfolgende Schrift, Fette Fraktur, kann diese Altdeutsche Schrift nicht nur in Word eingesetzt werden. Jedes Programm, bei dem man eine Schriftart auswählen kann, wird fortan auch die Schriftart Sütterlin bzw. Fette Fraktur enthalten.

downloaden

Altdeutsche Schrift fette Fraktur in Word einbinden

Wie auch schon Sütterlin enthält diese Schriftart alle wichtigen Zeichen des deutschen Alphabets sowie die Zahlen und einige Sonderzeichen. Auch auf Umlaute müssen wir nicht verzichten.

Die Fette Fraktur war eine der typischen Frakturschriften, wie man sie in Büchern, aber auch auf gedruckten Schildern fand. Sütterlin wurde im Gegensatz dazu auf handgemalten Schildern, Preisschildern und natürlich im normalen Schriftverkehr verwendet.

Diese Version der Fetten Fraktur enthält aber nicht nur Zeichen der Altdeutschen Schrift. Wir können in Word beispielsweise auch das Copyright-Zeichen auswählen. Das entspricht nicht den damaligen deutschen Vorgaben. Außerdem ist sogar ein @-Zeichen enthalten, das es in dieser Form damals natürlich auch nicht gab.

downloaden

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung