File Date Corrector

Marco Kratzenberg

Mit dem File Date Corrector Download könnt Ihr die Zeit- und Datumsangaben von Dateien ändern. Dabei werden ganze Ordnerstrukturen geändert. Bei Bilddateien können die EXIF- bzw. IPTC-Angaben zur Datumsänderung genutzt werden.

Bei Dateioperationen und Kopiervorgängen unter Windows bekommen Dateien schnell mal ein aktuelles Datum verpasst. Das stört normalerweise nicht, aber wenn man Dateien nach ihrem Erstellungsdatum oder Änderungsdatum sortieren will, dann wird es zum Problem. Mit dem deutschsprachigen File Date Corrector-Download lassen sich solche Änderungen rückgängig machen.

Bilderstrecke starten
26 Bilder
Windows 10: Die 25 wichtigsten Programme.

File Date Corrector Features

In der vorliegenden Version ist der File Date Corrector Download leider nur eine Demo. Sie soll Euch zeigen, welche Möglichkeiten das Tool bietet und was es für Euch tun kann.

Dateien haben drei verschiedene Datumseigenschaften. Es gibt das Erstellungsdatum, das Änderungsdatum sowie das Datum des letzten Zugriffs. Manchmal sind aber all diese Daten nicht korrekt, weil die Datei beispielsweise kopiert und nachträglich geöffnet wurde. Bilder beinhalten aber – zumindest wenn sie mit einer Kamera aufgenommen wurden – noch intern EXIF- oder IPTC-Daten, die unter anderem auch Aufschluss darüber geben, wann das Foto geschossen wurde.

Der File Date Corrector kann alle Datums- und Zeitangaben für die Erstellung oder Änderung der Datei ändern. Dazu greift das Programm auf verschiedene bestehende Daten zurück, die Ihr einzeln an- oder abwählen könnt. Zum Beispiel auf das Erstellungsdatum, oder bei Audi- bzw. Videoaufnahmen aufs Aufnahmedatum. Aber eben auch auf die Daten, welche in den jeweiligen EXIF-Tags enthalten sind.

File Date Corrector Funktionsweise

Der File Date Corrector arbeitet Verzeichnisweise. Das Datum einzelner Dateien mit dem Programm zu ändern ist nicht unbedingt vorgesehen. Allerdings ist es theoretisch möglich, ein ganzes Verzeichnis einzulesen und dann jene Dateien aus der Auswahl zu entfernen, die nicht geändert werden sollen.

Dementsprechend wählt Ihr im ersten Schritt das Quellverzeichnis der Aktion aus. Es können durchaus auch mehrere Verzeichnisse gewählt werden und außerdem könnt Ihr festlegen, ob Unterverzeichnisse automatisch mit bearbeitet werden sollen.

Im nächsten Schritt bzw. Fenster könnt Ihr die Datumseinstellungen vornehmen. Hier wird eingestellt, welche Daten geändert werden sollen und woher das Programm das beabsichtigte Datum holen soll. Natürlich könnt Ihr auch einfach alles auf das aktuelle Datum setzen.

Der dritte Schritt nennt sich Vorschau und ist eine Präsentation dessen, was wirklich passieren würde, wenn das Programm seine Arbeit tut. Hier kontrolliert Ihr noch einmal, ob alle Einstellungen richtig waren.

Und zuguterletzt wird mit dem Button „Korrigieren“ die Umwandlung gestartet. Nun ändert der File Date Corrector bei allen ausgewählten Dateien das Datum an der festgelegten Stelle so, dass es den Vorgaben entspricht. Dass diese Änderung stattgefunden hat, ist im Nachhinein nicht mehr zu sehen. Selbst die EXIF-Daten der Bilder werden so geändert, dass sie das neue Datum tragen.

Zum Hersteller

Zu den Kommentaren

Kommentare

* gesponsorter Link