FTP-Server einrichten: Die finalen Schritte und wie ihr darauf zugreift

Jonas Wekenborg 9

FTP-Server einrichten: Die finalen Schritte

  • Gebt in eurem Web-Browser nun die Adresse eures Routers ein (die kann variieren, z.B. fritz.box)
  • Loggt euch in den Router ein
    • Standard-Benutzername: root
    • Standard-Kennwort: 123456
  • Um die Port-Weiterleitungen an die LAN-IP zu initiieren, müsst ihr im Router-Menü die Option Port-Mapping finden (häufig unter Erweitert > NAT)
  • Legt zwei Regeln an, die eure LAN-ID mit den beiden Ports verbinden (TCP als Protokolltyp wählen) und aktiviert diese
  • Legt im FileZilla-Server einen neuen Benutzer mitsamt Passwort an und fügt Ordner hinzu, auf die der User auf eurer Festplatte zugreifen kann, sowie die entsprechenden Erlaubnisse

filezilla

Auf den FTP-Server zugreifen

Um auf den eben erstellten FTP-Server zuzugreifen, fügt ihr einfach unter Computer eine neue Netzwerkverbindung mit der Adresse ftp://localhost (für den eigenen PC) oder ftp://IP-Adresse (von außen) hinzu. Gebt dafür noch das festgelegte Passwort ein und schon könnt ihr auf den neuen FTP-Server zugreifen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • 19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    Wer Plakate entwirft, braucht auch die passende Schriftart dazu. Im Internet findet man auf Seiten wie „1001fonts“ massig kreative Fonts. Manchen davon sind allerdings so schrecklich, dass jeder Designer Albträume bekommen dürfte. Wir zeigen euch einige davon – viel Spaß.
    Robert Kägler
  • YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Videos bieten Unterhaltung für ein ganzes Leben, aber manche Filme sind einfach nicht für Kinder geeignet. Aus diesem Grund gibt es auf YouTube den „eingeschränkten Modus“. Diese „YouTube-Kindersicherung“ könnt ihr aktivieren, um Kindern einen einigermaßen sicheren Zugang zu gewähren. Doch Vorsicht – das ist leicht zu umgehen!
    Marco Kratzenberg
  • XAMPP Portable

    XAMPP Portable

    Mit XAMPP kann man auf einem Windows-PC einen eigenen Apache-Webserver aufsetzen und damit selbst Dateien anbieten oder beispielsweise in der PHP-Umgebung eigene Webseiten testen. Das Paket bietet u.a. PHP, MySQL und Perl.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link