In der vergangenen Nacht hat Apple seine Video-Tools, bestehend aus Final Cut Pro X, Motion und Compressor, aktualisiert. Neben einigen neuen Features handelt es sich bei den Updates primär um Bugfixes.

 

Final Cut Pro X

Facts 

Während es sich bei dem Update anscheinend noch nicht um eine größere Anpassung für das kommende OS X El Capitan 10.11 handelt, dürfte die Liste der Fixes viele Anwender der professionellen Video-Tools glücklich machen. Apple hat Final Cut Pro X darüber hinaus eine Reihe neuer Features spendiert.

Folgende Neuerungen nennt Apple für die drei Anwendungen:

Final Cut Pro X 10.2.2

  • Native Unterstützung für Sony XAVC-L und Panasonic AVC-Intra 4:4:4 bis zu einer Auflösung von 4K
  • Import von Canon XF-AVC 8-Bit-Videodateien mit dem Canon-Plug-In
  • Export von Interlaced H.264 Video
  • Medienmanagementsysteme können ein Backup der Mediathek beim Bereitstellen von Final Cut Pro einschließen
  • Behebt Fehler beim Rendern, die auftreten können, wenn bei 3D-Text spiegelnde Materialien verwendet werden
  • Verbessert die Stabilität beim Wechseln der Materialien von 3D-Text mit veröffentlichten Parametern
  • Leistungsverbesserungen beim Laden von Textstilen
  • Motion-Titel-Vorlagen mit veröffentlichten Textlayoutparametern werden jetzt korrekt exportiert
  • Behebt ein Problem, durch das 3D-Text nach dem Rendern dunkel angezeigt wird
  • Behebt Timing-Probleme bei bestimmten animierten Effekten

Motion 5.2.2

  • Behebt Fehler beim Rendern, die auftreten können, wenn bei 3D-Text spiegelnde Materialien verwendet werden
  • Verbessert die Stabilität beim Wechseln der Materialien von 3D-Text mit veröffentlichten Parametern
  • Leistungsverbesserungen beim Laden von Textstilen
  • Motion-Titel-Vorlagen mit veröffentlichten Textlayoutparametern werden jetzt korrekt exportiert
  • Behebt ein Problem, durch das 3D-Text nach dem Rendern dunkel angezeigt wird

Compressor 4.2.1

  • Verhindert einen Absturz, der eventuell auftreten kann, wenn ein Benutzeraccount auf ein anderes System migriert wurde
  • Stellt die Möglichkeit wieder her, beim Exportieren von H.264 Marker zum Platzieren von I-Frames zu verwenden
  • Export von Interlaced H.264-Dateien
  • Verbessert die Synchronisation von Audio und Video mit (erweiterten) Untertiteln

Die Updates für Final Cut Pro X, Motion und Compressor stehen ab sofort im App Store zum Download bereit.

Entwickler: Apple
Preis: 329,99 €

Entwickler: Apple
Preis: 54,99 €

Entwickler: Apple
Preis: 54,99 €

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.