Firefox-Smartphone technisch auf Stand des ersten iPhones

Julien Bremer 8

Wie wir bereits berichtet haben, stellte Mozilla auf dem MWC sein überarbeitetes Firefox OS vor, das auf Geräten verschiedener Hersteller läuft. Nun sind weitere Details zu einer Hardware von Spreadtrum ans Licht gekommen. Demnach ist das Gerät technisch in etwa auf dem Stand des ersten iPhones: Für nur 25 US-Dollar.

Firefox-Smartphone technisch auf Stand des ersten iPhones

Der Vorstoß von Mozilla in den Smartphone-Markt hat ein konkretes Ziel. Sie wollen in den geringen Preisklassen Fuß fassen und ihre Geräte in Entwicklungsländern verkaufen, in denen die wenigsten Menschen das Geld für teure Premium-Produkte haben.

Demnach haben die Telefone mit Firefox auch gar nicht den Anspruch, technisch auf dem neuesten Stand zu sein. In Zusammenarbeit mit Spreadturm hat Mozilla ein Telefon vorgestellt, das für nur 25 US-Dollar zu haben sein soll. Die Hardware ist nicht annähernd so leistungsstark wie die der aktuellen Flaggschiffe von Samsung und Apple.

Mit erstaunlicher Konsequenz verfolgt Mozilla seinen Weg. Das vorgeführte Gerät hat ein Display mit einer Auflösung von 320 x 480 Pixeln und eine zwei-Megapixel-Kamera. Auch eine Datenverbindung via 3G sucht man auf dem Gerät vergebens. Kurz gesagt: Das Smartphone hat ähnliche Eckdaten wie das erste iPhone aus dem Jahr 2007. Für nur 25 Euro. Bei eBay gibt es das iPhone der ersten Generation zu Preisen zwischen 500 und 700 Euro.

Auch Nokia und Samsung haben in der Vergangenheit ein großes Potenzial im Billig-Segment erkannt und versuchen, Geräte für diesen Markt zu verkaufen. Doch mit dieser Konsequenz von Mozilla und Spreadtrum ist bislang noch kein Anbieter zu Werke gegangen.

via Redmondpie

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung