Firefox Portable

Marvin Basse

Der Firefox Portable Download verschafft euch eine mobile Version des Mozilla-Browsers, die auch von USB-Sticks läuft und für deren Nutzung keine Installation notwendig ist.

Firefox Video.

Normalerweise muss der Firefox auf dem Rechner installiert werden. Mit dem Firefox Portable Download ist dies jedoch nicht notwendig. Obwohl das Programm die gleichen Funktionen und Features bietet wie die Installationsversion des Mozilla Firefox, genügt es, die heruntergeladene Datei auf einen USB-Stick zu kopieren, diesen an einen beliebigen Rechner anzuschließen und den Firefox Portable zu starten. Persönliche Daten wie Lesezeichen oder Passwörter werden dann lediglich auf dem Stick gespeichert, nicht aber auf der Festplatte des Rechners, an den dieser angeschlossen wird. Damit bietet der Firefox Portable gegenüber der Installationsversion des Browsers auch den Vorteil einer höheren Sicherheit der Daten vor unbefugten Zugriffen.

Firefox

Natürlich kann man mit dem Download von Firefox Portable auch die Vielzahl an Erweiterungen verwenden, die auch für die Installationsversion des Browsers verfügbar sind. Dazu gehören Add-ons und Plugins für die verschiedensten Funktionen und Features sowie Themes und Personas, mit denen der Browser eine völlig neue Optik bekommt.

Firefox Portable Download – Vorteile und Hinweise:

  • Firefox Portable hinterlässt keine Spuren auf den benutzten Rechnern
  • Die portable Version von Firefox kann auf USB-Sticks, Festplatten, MP3-Playern und sogar auf Handys mit USB-Anschluss und Massenspeicherfunktion installiert werden. Einfach per USB mit dem Computer verbinden und schon hat man seinen persönlichen Browser parat.
  • Bookmarks und sonstige Einstellungen verbleiben auf dem USB-Stick
  • Achtung: für den Betrieb vom USB-Stick ist ein schneller Stick notwendig, sonst wird der Start des portablen Firefox-Browsers zur Qual

Obwohl Firefox Portable nicht installiert werden muss, bietet er trotzdem die gleichen Möglichkeiten wie die Installationsversion; so können die für Firefox erhältlichen Erweiterungen auch mit der portablen Version genutzt werden.

Firefox 57 stellt eine Zäsur dar, da diese Version eine neue Engine namens Quantum sowie ein neues Design namens Proton mitbringt. Mehr zu den Neuerungen in Firefox 57 Quantum findet ihr in unserem News-Artikel unter dem vorhergehenden Link.

Firefox Quantum – Photon-Oberfläche.

Firefox 60.0 gibt euch die Möglichkeit, USB-Tokens zur Identifizierung zu verwenden. Weiterhin wurde eine neue CSS-Engine implementiert und es gibt nun einen Policy Manager, der besonders für Administratoren interessant ist. Werbeeinblendungen gibt es vorerst nur in der US-Version.

Fazit: Firefox Portable ist eine hilfreiche Alternative zur Installationsversion des Browsers, wenn man beispielsweise auf einem PC keine Adminrechte hat oder nicht möchte, dass der Firefox Datenspuren auf der Festplatte des jeweiligen Rechners hinterlässt.

Weitere Themen

Alle Artikel zu Firefox Portable

  • Firefox: Lesezeichen verwalten – so organisiert ihr eure Favoriten

    Firefox: Lesezeichen verwalten – so organisiert ihr eure Favoriten

    Über die Jahre sammelt sich häufig ein wilder Wust an Lesezeichen im Browser an. In der Bibliothek von Firefox könnt ihr die einzelnen Lesezeichen verwalten, alte Favoriten löschen, thematisch zusammengehörige Seiten in Ordnern zusammenfassen oder dem Lesezeichen ein Kürzel geben, mit dem ihr die Seite noch schneller aufrufen könnt. Wie das funktioniert, zeigen wir euch hier.
    Thomas Kolkmann
  • Firefox: Screenshot der Webseite machen – so geht's

    Firefox: Screenshot der Webseite machen – so geht's

    Wenn ihr in Firefox einen Screenshot der Webseite machen möchtet, gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten. Wie ihr ganz einfach einen Ausschnitt oder die gesamte Webseite „ablichten“ könnt, erklären wir euch in folgendem Ratgeber.
    Thomas Kolkmann
  • Portable Software: Was ist das?

    Portable Software: Was ist das?

    Über den Begriff Portable Software oder Portable Version ist sicher schon jeder beim Download eines Programms gestolpert. Aber was hat es mit der portablen Software eigentlich auf sich? In diesem Ratgeber klären wir, was den Unterschied zwischen Portable und der herkömmlichen Version eines Programms ausmacht.
    Thomas Kolkmann
  • Firefox restaurieren: Was ist das? Wie rückgängig machen?

    Firefox restaurieren: Was ist das? Wie rückgängig machen?

    Manchmal zeigt Firefox die Meldung „Firefox restaurieren“ an, die den Browser aufräumen und Probleme lösen soll. Allerdings kann die Funktion auch eure ganzen Browser-Einstellungen und Erweiterungen löschen. Wir zeigen, was „Firefox restaurieren“ bedeutet und wie ihr es wieder rückgängig macht.
    Robert Schanze 1
  • Linkury Smartbar und Yahoo Community SmartBar löschen – so gehts

    Linkury Smartbar und Yahoo Community SmartBar löschen – so gehts

    Die Linkury Smartbar oder die Yahoo Community SmartBar hat sich in eure Browser integriert? Vermutlich ist sie bei der Installation eines kostenlosen Programms auf euer System gelangt. Nun wollt ihr die unnötige und nervige Toolbar und alles, was dazu gehört, natürlich loswerden. Hier erfahrt ihr, was ihr tun müsst.
    Henry Kasulke
  • My Start entfernen – so gehts

    My Start entfernen – so gehts

    Ihr habt euch den Quälgeist My Start Search eingefangen? Oder heißt er bei euch MyStart Search, Incredibar Search, Incredimail Search, Smilebox Search, MyStart Incredibar oder MyStartSearch? In jedem Fall kann die Adware gewaltig nerven. Hier erfahrt ihr, wie ihr sie entfernen könnt.
    Henry Kasulke
* gesponsorter Link