Pic of the Day: Firmware-Fragmentierung Android vs iPhone

Ben Miller 1

Android Fragmentation
Man stelle sich als iPhone-User vor, dass eine neue iOS-Version von einem Suchmaschinenanbieter entwickelt, anschließend von Apple für das jeweilige Device modifiziert und zuletzt vom jeweiligen Mobilfunkprovider nochmals mit Provider-Apps und weiteren Modifikationen „verfeinert“ werden muss, bevor diese schlussendlich an den User weitergereicht werden kann.

Dies setzt natürlich voraus, dass sich in diesem fiktiven Szenario Apple und auch der Mobilfunkprovider überhaupt dazu entscheiden, die neue iOS-Version für das jeweilige Device zu Verfügung zu stellen. Sofern überhaupt erhält man also eine neue Firmware-Version ein paar Wochen, wenn nicht Monate nach der eigentlichen Veröffentlichung derselbigen. Man könnte sagen, dass viele Köche die Suppe versalzen.

Ersetzen wir nun „Suchmaschinenanbieter“ durch Google, „iOS“ durch Android und „Apple“ durch die aktuellen Top-5-Hersteller von Android-Smartphones, wird aus diesem fiktiven Szenario Realität.

Android Fragmentation

Michael DeGusta veranschaulicht das Fragmentationsproblem von Android anhand der oberen Infografik. Hierzu nahm DeGusta die 18 beliebtesten Android-Smartphones in den USA der Jahre 2008, 2009 und 2010 unter die Lupe. Das Resultat:

  • Auf 7 der 18 Android-Smartphones lief nie die aktuellste Version von Android
  • Auf 12 von 18 lief eine aktuelle Version von Android für eine Zeitraum von einigen Wochen oder weniger
  • 10 von 18 Android-Smartphones waren mindesten zwei Haupt-Android-Versionen hinterher, innerhalb der zweijährigen Vertragslaufzeit
  • 11 von 18 erhielten bereits weniger als einem Jahr nach deren Veröffentlichung keine Updates mehr
  • 13 von 18 Devices erhielten keine Updates mehr, noch bevor deren Verkauf überhaupt eingestellt wurde
  • 15 von 18 Devices erhielten kein Gingerbread-Update (Android 2.3), welches bereits im Dezember 2010 veröffentlicht wurde.
  • Mit dem Release von Android 4.0 wird jedes der 18 Geräte eine weitere Hauptversion zurückliegen.
  • Mindestens 16 der 18 Geräte erhält kein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich, was großteils weniger als einem Jahr nach Verkaufsstart entspricht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • 19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    Wer Plakate entwirft, braucht auch die passende Schriftart dazu. Im Internet findet man auf Seiten wie „1001fonts“ massig kreative Fonts. Manchen davon sind allerdings so schrecklich, dass jeder Designer Albträume bekommen dürfte. Wir zeigen euch einige davon – viel Spaß.
    Robert Kägler
  • YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Videos bieten Unterhaltung für ein ganzes Leben, aber manche Filme sind einfach nicht für Kinder geeignet. Aus diesem Grund gibt es auf YouTube den „eingeschränkten Modus“. Diese „YouTube-Kindersicherung“ könnt ihr aktivieren, um Kindern einen einigermaßen sicheren Zugang zu gewähren. Doch Vorsicht – das ist leicht zu umgehen!
    Marco Kratzenberg
  • XAMPP Portable

    XAMPP Portable

    Mit XAMPP kann man auf einem Windows-PC einen eigenen Apache-Webserver aufsetzen und damit selbst Dateien anbieten oder beispielsweise in der PHP-Umgebung eigene Webseiten testen. Das Paket bietet u.a. PHP, MySQL und Perl.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link