HowTo: Firmware 3.0 Tethering OS X

Ben Miller

Tethering bzw. die Verwendung des iPhones als Modem wurde von Apple in Firmware 3.0 so einfach wie möglich gestaltet. Hat man die passende Mobileconfig auf seinem Gerät installiert, erscheint nach einem Reboot, sofern nicht schon vorher gegeben, ein Tethering Schalter.

Firmware 3.0 Tethering

Auf dem oberen, vierten Bild kann man kontrollieren, ob die gewünschte Mobileconfig installiert wurde und welche Zugangsdaten enthalten sind. Öffnet man dieses Profil, kann die installierte Mobileconfig auch wieder deinstallieren.

Firmware 3.0 Tethering

Aktiviert man Tethering am iPhone hat man die Möglichkeit, sich zwischen einer Bluetooth- und USB-Kabel-Verbindung zu entscheiden.

Wählt man Bluetooth muss man das iPhone mit dem Mac verbinden. Der auf dem iPhone und dem Mac gleichzeitige angezeigte Zahlencode muss am Mac eingegeben und bestätigt werden.

Firmware 3.0 Tethering

Bei der allerersten Tethering Verbindung mit einem Mac zeigt OS X in der Regel ein Hinweisfenster an mit dem auf ein neues Netzwerk Gerät hingewiesen wird.

Firmware 3.0 Tethering Mac

Folgt man dem Hinweis und öffnet die Netzwerkeinstellungen, klickt man nur noch auf, bei mir auf Englisch, „Apply“ und schon ist man mit dem iPhone im Internet.

Firmware 3.0 Tethering OS X

Möchte man aufhören zu tethern sollte man Netzwerkverbindung nicht in den Netzwerkeinstellungen des Computers deaktivieren, sondern am iPhone selbst. Das erspart bei kommenden Tethering-Session etwaige Netzwerkkonfigurationen.

Möchte man zukünftig wieder tethern, wird kein Hinweis Fenster mehr „aufpoppen“. Der Mac ist in der Regel sofort online sobald auf dem iPhone die blaue Leiste zu sehen ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung