Mit der schlicht „Fotos“ genannten App für iOS und OS X hatte Apple den Nachfolger von iPhoto und Aperture vorgestellt. Mit dieser Neuvorstellung blieben viele Features auf der Strecke, die nun in der kommenden OS X- und iOS-Version zurückgebracht werden sollen.

 

Fotos in OS X

Facts 

Wie Mac Otakara (Google Übersetzung, via MacRumors) berichtet, soll das Update, welches mit iOS 10 und OS X 10.12 vorgestellt werden soll, alle Features mitbringen, die noch zuvor in iPhoto 9.6.1 für den Mac und iPhoto 2.0.1 für iOS zu finden waren.

Um welche Funktionen es sich hierbei konkret handeln soll, konnte Mac Otakara nicht sagen. Als Beispiel von noch in iPhoto 2.0.1 enthaltener Features nannte man aber etwa die Möglichkeit zum Editieren der Exif-Daten oder das Bearbeiten eines Bildes mit einfachen Fingerbewegungen.

Wer auf das Zurückkehren von professionellen Aperture-Features in Fotos für den Mac hofft, soll laut der Seite hingegen enttäuscht werden.

Bislang liegen nur wenige Informationen zu iOS 10 oder OS X 10.12 vor. Erst gestern wurde aber berichtet, dass die kommende OS X-Version mit dem von iOS bekannten Sprachassistenten Siri ausgestattet sein soll.

Die erste Präsentation der beiden Betriebssysteme wird für die WWDC erwartet, die üblicherweise im Juni in San Francisco stattfindet. Die öffentliche Verfügbarkeit der neuen Versionen folgte in den vergangenen Jahren jeweils im Herbst.