Picasa ist eine Bildbearbeitung, die nun als Freeware zu haben ist und die vor einigen Jahren von Google aufgekauft wurde. Sie wird nun auch gerne genutzt, um direkt mit Picasa-Bildalben und Google+ zu kommunizieren, die man sich mit einem Google-Konto anlegen kann. Man benötigt zur Benutzung aber kein Google-Konto.

freeware bildbearbeitung picasa
Bei den kostenlosen Bildbearbeitungen spielt Picasa irgendwo im Mittelfeld mit

Das Programm ist als Einsteigersoftware durchaus empfehlenswert, bietet aber eher einfache Bildbearbeitungsmöglichkeiten und einige ansehnliche Effekte. Außerdem kann das Programm auch als Standard-Fotoviewer eingerichtet werden, so dass es nicht nur zur Bearbeitung von Bildern zur Verfügung steht. Insbesondere die automatischen Optimierungsfunktionen sind für all jene unter uns interessant, die sich nicht mit den Programmfunktionen auseinandersetzen wollen. Im Grunde also ein eher einfaches Programm, das uns viel Arbeit abnimmt, aber auch eben nur simple Ergebnisse liefern kann. Seine Stärken zeigt Picasa, wenn man die Grafiken bei Google+ nutzt oder Webalben nutzt.

Und will man sich nicht unbedingt eine neue Software installieren - oder kann es im Büro gar nicht - dann empfiehlt sich vielleicht eine der kostenlosen Online-Bildbearbeitungen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
GIMP: Hintergrund entfernen (bebilderte Anleitung)

 

 

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).