GIMP 2 - alle Infos zur 2. Generation von GIMP

Software Redaktion

Nach einer gründlichen Überarbeitung präsentiert sich GIMP 2 in einer neuen Optik und hat eine Vielzahl interessanter Funktionen an Bord.

Mit zahlreichen nützlichen Funktionen ist das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm GIMP eine gute Alternative zu Adobe Photoshop. Die erste Version der unter der GNU General Public License (GLP) stehenden Software erschien im Juni 1998 und brachte es schnell zum Erfolg: Heute ist GIMP eines der beliebtesten Bildbearbeitungsprogramme der Welt - und der GIMP Download schwer begehrt.


Mit GIMP 2 ändert sich alles und nichts

Mit dem Erscheinen der zweiten Version von GIMP im Jahre 2004 wurde eine neue Ära eingeleitet. Damit sollte sich zugleich alles und nichts ändern: Der aus rund 230.000 Zeilen C-Code bestehende Programmcode wurde nahezu vollständig überholt - für den Anwender aber war dies angesichts der Ähnlichkeit zu GIMP 1 kaum zu spüren. Auch die Umstrukturierung des Quellcodes war für den Nutzer nicht ersichtlich. Weitere Maßnahmen waren die Verbesserung der Übersichtlichkeit, die Überarbeitung der Menüs sowie die Erweiterung des nun auf dem Toolkit GTK+2 basierenden Programms um viele nützliche Funktionen.

GIMP 2 Logo

Bilderstrecke starten
5 Bilder
GIMP: Hintergrund entfernen (bebilderte Anleitung).


Die wichtigsten Änderungen im Überblick

Ein wesentlicher Unterschied zwischen GIMP 2 und dem Vorgänger ist der Abgleich von Menü und Tool-Boxen: Jede Funktion kann nun auf beiden Wegen genutzt werden. Das Werkzeug selbst wurde in verschiedene Einzelteile zerlegt, die jeweils spezifischen Aufgaben zugedacht sind. Mit ihrer Hilfe lässt sich das Bild drehen, zuschneiden, skalieren oder in seiner Perspektive verändern. Auch die Benutzeroberfläche erstrahlt mit der zweiten Generation von GIMP in neuem Glanz. Dialoge können nunmehr zusammengefasst werden. Darüber hinaus lassen sich die Paletten den individuellen Anforderungen entsprechend anordnen. Einer Generalüberholung wurde auch das Text- und Pfadwerkzeug unterzogen. Damit konnten gravierende Schwächen, wie etwa die fehlende Möglichkeit zur Änderung eines bereits gezeichneten Textes, behoben werden. Im Zuge der Überarbeitung wurde zudem auch die Qualität des Anti-Aliasing verbessert. Bei der Bearbeitung stehen seitdem nicht nur Hilfslinien zur Verfügung, sondern auch Gitter. Darüber hinaus ist es dank der Ansichtsfilter möglich geworden, ein Bild ohne die Vornahme von Änderungen unter diversen Farbfiltern anzusehen.

Weitere Infos zu GIMP:

GIMP Brushes - GIMP Brushes downloaden und einfügen
GIMP Farben ersetzen, umranden, tauschen oder ändern

 

 

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Linux Mint

    Linux Mint

    Linux Mint richtet sich besonders an Nutzer, die von Windows auf Linux wechseln wollen. Die Optik ist an Windows angelegt mit einer Taskleiste, dem Desktop und vielen weiteren Funktionen. Das neue Theme „Mint-Y“ lässt das Betriebssystem noch moderner aussehen als bisher. Wir verraten hier alle Funktionen, Systemanforderungen und Release-Infos zu Linux Mint.
    Robert Schanze 1
  • MyKeyFinder 2019

    MyKeyFinder 2019

    Der MyKeyFinder Download durchforstet euren Rechner nach Lizenzschlüsseln installierter Software und stellt diese übersichtlich dar.
    Marvin Basse
* Werbung