GIMP: Rahmen erstellen - so setzt ihr einen Rahmen um Fotos

Jonas Wekenborg

Fotos kommen oftmals erst dann gut zur Geltung, wenn sie mit einem Rahmen versehen werden. Mit GIMP wird dieses Unterfangen zum Kinderspiel: Wenige Handgriffe genügen, um euer Bild mit einem dekorativen Rand zu versehen. Wenn ihr mit GIMP Rahmen erstellen möchtet, stehen euch verschiedene Methoden zur Verfügung, die wir euch hier kurz erläutern wollen.

Winload GIMP Rahmen erstellen Video.

GIMP Foto-Rahmen erstellen: Filter nutzen

Die vielleicht einfachste Variante, mit der ihr in GIMP einen Rahmen erstellen könnt, ist die Nutzung eines Filters.

  1. Startet dazu wie gewohnt das Programm und öffnet euer gewünschtes Bild
  2. Wählt im nächsten Schritt die Menüpunkte „Filter > Dekoration“ aus
  3. Den GIMP Filter ruft ihr schließlich über den Befehl „Rand hinzufügen“ aus
  4. Es öffnet sich ein Fenster, in dem ihr die Eigenschaften des Randes beliebig verändern könnt
    1. Legt fest, welche Größe und Farbe dieser haben soll
    2. Ist euch ein solcher Rahmen zu langweilig, könnt ihr ihn im nächsten Schritt auch mithilfe des Zauberstabes markieren und dann mit einem besonderen Muster füllen.

GIMP Rand hinzufuegen

Bilderstrecke starten
5 Bilder
GIMP: Hintergrund entfernen (bebilderte Anleitung).


GIMP Foto-Rahmen erstellen: Rahmen selbst erstellen

Eine weitere Methode, mit der ihr in GIMP einen Rahmen erstellen könnt, ist das Füllen eines ausgewählten Bereichs.

  1. Wählt im Werkzeugkasten wahlweise „Rechteckige Auswahl“ (R) oder „Elliptische Auswahl“ (E) aus
  2. Nun markiert den Bereich, der später eingerahmt werden soll
  3. Im nächsten Schritt müsst ihr die Auswahl erst noch umkehren
    1. Klickt dazu im entsprechenden Menüpunkt auf „Invertieren“
    2. Im Anschluss könnt ihr den auf diese Weise erzeugten Rahmen mit einer passenden Farbe ausfüllen und dem Bild eine ganz persönliche Note verleihen

GIMP Foto-Rahmen erstellen: Arbeiten mit Ebenen

Wenn ihr den Rahmen als Fototextur über das Bild legen wollt, müsst ihr die Datei zunächst als Ebene öffnen.

  1. Transparenz könnt ihr im nächsten Schritt erzeugen, indem ihr unter „Ebenen > Transparenz“ „Alphakanal hinzufügen“ auswählt
  2. Nun zieht eine rechteckige Auswahl in die Mitte des Rahmens und schneidet diese aus
  3. An der soeben freigelegten Stelle kommt dann das gewünschte Foto sichtbar zum Vorschein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp ist die Smartphone-App der Stunde. Wer sich derzeit in den sozialen Netzen bewegt, kommt an den Selfies kaum vorbei, die auf geradezu magische Weise gealterte Personen zeigen. Aber was hat es damit auf sich und warum steht FaceApp gerade im Zentrum der Kritik? GIGA gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.
    Frank Ritter 1
  • Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Viele Smartphones der Oberklasse setzen mittlerweile auf wasser- und staubgeschützte Gehäuse. Xiaomi hat sich diesem Trend lange verschlossen. GIGA klärt, ob das Xiaomi Mi 9 wasserdicht ist und was man bei der Verwendung beachten sollte.
    Robert Kägler
  • Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Ist das neue 5G-Netz einfach zu gut für aktuelle Handys mit entsprechendem Modul? Einer Journalistin in den USA ist aufgefallen, dass ihr Samsung Galaxy S10 5G bei schnellen Downloads überhitzt – und dann automatisch zu LTE wechselt. Samsung hat auf den Vorfall bereits reagiert.
    Simon Stich 1
* Werbung