Gmail für Android bald mit Werbung?

Johannes Kneussel

Das Update auf die Verison 4.6 ist hierzulande zwar noch nicht verfügbar, allzu lange dürfte es aber nicht mehr auf sich warten lassen. Android Police hat sich dieses etwas genauer angesehen und festgestellt, dass mit der neuen Version auch Werbung in der Gmail-App Einzug halten könnte.

Gmail für Android bald mit Werbung?

Bisher war die App, im Gegensatz zur Web-Version, ja werbefrei. Dies wird sich in näherer Zukunft wohl ändern. Android Police hat sich den Code etwas genauer angesehen und hat dabei folgende Zeilen entdeckt:

<string name=“ad“>AD</string>
<string name=“ad_will_not_save“>Will not save ad as message</string>
<string name=“ad_will_save“>Will save ad as message</string>
<string name=“ad_dismissed“>Ad dismissed</string>

Es könnte fast sein, dass man Adds als Nachrichten speichern kann, wenn sie einem gefallen. Wie das Ganze aber genau funktioniert, wird nur die Zukunft zeigen. In den USA ist die Version 4.6 zwar schon verfügbar, Werbung ist aber noch nicht zu sehen.

Außerdem hat Google noch eine neue Bibliothek und CSS-Klasen implementiert:

com/google/android/gm/ads/

  • AdBorderItem
  • AdHeaderItem
  • AdHeaderView
  • AdSenderHeaderItem
  • AdSenderHeaderView
  • AdTeaserView
  • AdToastBarOperation
  • AdViewFragment

Weitere Änderungen

Es gibt aber noch weitere Änderungen für die Version 4.6. So kann man jetzt bei den gesendeten E-Mails sehen, ob eine davon noch nicht gesendet wurde (dafür gibt es jetzt eine Outbox). Im Benachrichtigungsbereich haben Kontakte ohne Bild jetzt nicht mehr ein leeres Kästchen, sondern bekommen das bekannte farbige Kästchen mit dem Anfangsbuchstaben des Namens darinnen. Der Vollständigkeit halber noch: Der Cancel-Button bei der Abfrage, ob man eine E-Mail senden möchte, ist verschwunden. Schaut euch für diese Änderungen die Galerie an.

Quelle: Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung