Was ist Google Chrome? – Na das hier!

Robert Schanze

Google Chrome taucht oft im Zusammenhang mit den Browsern Mozilla Firefox oder dem Internet Explorer auf. Aber was ist das eigentlich? Und ist er besser als andere? Wir verraten in diesem Artikel, was Google Chrome ist.

Video | Google Chrome

Your Chrome Browser, Everywhere.

Was ist Google Chrome? – Na das hier!

Google Chrome ist ein kostenloser Browser wie Firefox oder der Internet Explorer. Er wird von Google entwickelt und hat relativ schnell eine große Nutzerbasis erreicht. Laut dem Web-Portal netmarketshare.com hat Chrome sogar den zweithöchsten Marktanteil von rund 40 Prozent (stand März 2016), während Firefox nur knappe 11 Prozent aufweist. Anführer der Liste ist der Internet Explorer mit ungefähr 43 Prozent.

Google Chrome wurde 2008 entwickelt und ist für Windows, OS X und Linux erhältlich – also auch für PC, Smartphone und Tablet – und lässt sich durch Extensions (Erweiterungen) über den Google Web Store beliebig den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Google-Spiele: Snake, Tic Tac Toe und Co. direkt in der Websuche.

Was ist Google Chrome? – Datensammler oder Browser

Da Google den Ruf hat, viele Daten über Nutzer zu sammeln, mag der ein oder andere ein ungutes Gefühl haben, Google Chrome als Browser zu benutzen. Allerdings gilt er auch als sehr schnell und bietet einen einfachen Zugang zu Google Diensten: Wenn ihr euch per Google-Konto anmeldet, synchronisiert Google Chrome Einstellungen, Lesezeichen und Suchvorläufe mit anderen Geräten. Ähnlich wie bei Firefox und Edge ist auch ein PDF-Viewer sowie Flash-Unterstützung integriert.

Ob ihr den Browser nutzt oder euch für einen anderen entscheidet, bleibt euch überlassen. Falls ihr Google nicht traut, könnt ihr euch auch die Open-Source-Version des Browser namens Chromium anschauen: Chromium Download.

Hinweis: Mit der Google-Chrome-Version 50 stellt Google den Support für Windows XP ein.

Was ihr zu Google Chrome wissen solltet:

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Instagram: Link in Story einfügen – so geht’s

    Instagram: Link in Story einfügen – so geht’s

    Ihr könnt bei Instagram einen Link in eure Story einfügen, um die Leute so zu einer Webseite zu bringen. Wie das geht, worauf ihr achten und welche Voraussetzungen ihr erfüllen müsst, erfahrt ihr hier.
    Marco Kratzenberg
  • WinToUSB

    WinToUSB

    Mit dem WinToUSB Download kann man ein Windows-Betriebssystem von einer Installations-CD auf einer USB-Festplatte oder einem Stick installieren, von dem danach gestartet werden kann. Mit der neuesten Version lässt sich sogar das aktuelle Windows auf einem PC als Boot-System auf das USB-Speichermedium übertragen.
    Thomas Jungbluth
  • Maxthon Cloud Browser

    Maxthon Cloud Browser

    Der Maxthon Cloud Browser Download bringt euch einen Webbrowser auf den Rechner, der sich durch die duale Nutzung der Webengines Trident und Webkit sowie die integrierte Cloud-Unterstützung auszeichnet.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link