Chrome für OS X: Updates versprechen längere Akkulaufzeiten

Holger Eilhard 3

Speziell nach der Vorstellung des neuen MacBook gab es Diskussionen über die Akkulaufzeit bei Verwendung verschiedener Browser. Dabei kam heraus, dass Safari-Nutzer länger surfen können als diejenigen, die Google Chrome verwenden. Nun gibt es Details zu den Verbesserungen in Chrome.

Chrome für OS X: Updates versprechen längere Akkulaufzeiten

In einem Beitrag auf Google+ (via MacRumors) erklärt Peter Kasting die Neuerungen in Chrome für OS X, welche eine längere Akkulaufzeit versprechen. Vor einem Vergleich mit Safari schreckt er ebenfalls nicht zurück.

In seinem Vergleich nennt er unter anderem die Änderungen in der Priorität beim Rendern von Tabs. So hatten bislang Tabs, die im Hintergrund sind, dieselbe Priorität wie Tabs, die im Vordergrund gerendert werden.

Gleichzeitig wurde auch die CPU-Last reduziert. Eine Suche auf Google.com benötigt nun nur noch 0,1 Prozent, zuvor waren es 0,3 Prozent. Damit liegt man gleichauf mit Safari.

Auf Amazon.com senkte man die Nutzung von 0,7 auf 0,2 Prozent. Safari hat hier noch einen kleinen Vorsprung mit 0,1 Prozent CPU-Nutzung.

Die Änderungen erscheinen in rund sechs Wochen im Beta-Kanal von Google Chrome. Weitere sechs Wochen später sind diese dann in der finalen Version verfügbar. Google Chrome Canary soll laut Kasting die Änderungen bereits enthalten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung