Chrome für Android: Update bringt neue Gestensteuerung

Amir Tamannai 12

Welcher ist der beste mobile Browser für Android-Smartphones? Natürlich Chrome — und der erhält zurzeit eine Aktualisierung, die endlich auch der stabilen Version ein paar Gesten-Funktionalitäten beschert, über die sich Nutzer des Beta-Channels schon ein Weilchen freuen.

Chrome für Android: Update bringt neue Gestensteuerung

Bereits im August konnten wir vermelden, dass das nervige versehentliche Wechseln zwischen geöffneten Tabs durch horizontale Wischbewegungen dank eines Updates der Chrome Beta für Android fortan der Vergangenheit angehört, nun zieht die finale Version des mobilen Browsers nach: Mit einer Aktualisierung, die die Nutzer im Laufe der nächsten Tage erreichen wird, erhält auch der Stable-Channel überarbeitete Wischgesten.

Wie Google auf dem Chrome Blog anhand eines Screenshots erläutert, wird das Wechseln zwischen geöffneten Tabs künftig lediglich mittels horizontalem Streichen über die Adressleiste möglich sein; versehentliche Tabwechsel beim seitlichen Navigieren durch den Browserinhalt sollten damit der Vergangenheit angehören. Neu hinzu kommen zwei vertikale Gesten: Ein Swipe von der Adressleiste nach unten öffnet die Tab-Übersicht — bislang war diese lediglich durch einen Shortcut in der rechten oberen Ecke aufrufbar —, während ein Wischen vom Menübutton oben rechts nach unten das Ausklappmenü öffnet und dem Nutzer erlaubt, den gewünschten Punkt anzuwählen, ohne dazu den sprichwörtlichen Finger heben zu müssen.

Eine APK-Datei für diese neue Chrome-Version zum Sideloaden liegt uns leider nicht vor, wir werden also wohl oder übel abwarten müssen, bis Googles Rollout in Wellen auch bei uns angekommen ist.

Die Wartezeit bis dahin können sich Nutzer der Desktop-Version von Chrome mit einem tollen neuen Feature zur Bildersuche vertreiben: So erlaubt es Chrome am PC und Mac fortan, für jedes x-beliebige Bild, das im Browser angezeigt wird, per Rechtsklick eine sofortige Suche zu starten — das umständliche Drag-and-Drop-Verfahren gehört damit der Vergangenheit an.

Chrome-one-Klick-Bildersuche

Google Chrome: Sicher surfen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Quelle: Google Chrome Blog [via Android Authority]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung