Google Chrome Canary - Immer schneller aktueller

Marvin Basse

Der Webbrowser Google Chrome wird immer beliebter als Standardbrowser auf heimischen Rechnern. Viele Nutzer setzen auf die Schnelligkeit und Sicherheit, die das Programm nach dem Google Chrome Download bietet. Auch der regelmäßige Update-Zyklus von Google Chrome ist ein Punkt, der für die Installation des Webbrowsers spricht.

Google Chrome Canary Logo
Canary-Logo

„Canary“, auf deutsch Kanarienvogel, nennt Google ihren neuesten Kanal von Chrome-Versionen. Dabei handelt es sich um eine Testversion des Webbrowsers, in dem die neuesten Features das erste Mal getestet werden. Nutzer des Google Chrome Canary helfen mit automatischen Fehlermeldungen Google bei der Weiterentwicklung ihres Webbrowsers. Doch Google bietet auch noch andere Möglichkeiten, den Weg von Chrome zu begleiten und die Programmentwicklung zu unterstützen.

Google Chrome Canary – Die unterschiedlichen Versionen von Google Chrome

Um seine regelmäßigen Update-Zyklen einzuhalten und dem Benutzer dennoch ein stabiles und weitesgehend fehlerfreies Programm liefern zu können, setzt Google auf ein ausgefeiltes Testing-System. Es gibt nämlich inklusive der stabilen Version nicht nur eine Variante von Google Chrome zum Download, sondern, abgesehen von den mobilen und portablen Editionen, gleich vier.

Google Chrome Beta

Neben der stabilen Version gibt es eine Beta-Version, in der die neueren Features des Chrome-Browser getestet und verfeinert werden. In dieser Version ist der Browser zwar schon relativ stabil, aber nicht fehlerfrei und Google übernimmt in der Beta-Version keine Verantwortung für fehlerhafte Funktionen und Abstürze. Der Beta-Kanal von Google Chrome wird in etwa jede Woche geupdatet und die Major-Version des stabilen Google Chrome etwa einen Monat vor dem stabilen Release veröffentlicht.

Google Chrome Dev

Noch aktueller, aber auch instabiler, ist die Version des Dev (Developer) Kanals. Wie der Name schon sagt, ist die Version für Entwickler gedacht, die bereits vor der Veröffentlichung des Beta-Updates Ihre Webseiten oder Plugins auf Kompatibilität mit der neuen Chrome-Version prüfen können, oder für Nutzer, die helfen wollen, Google Chrome weiterzuentwickeln. Im Dev-Channel werden neue Features erstmals auf ihre Funktion im Alltagsbetrieb getestet und ist daher sehr fehleranfällig. Der Dev-Kanal wird ein- bis zweimal pro Woche aktualisiert.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
„Inkognito-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web mit iPhone und Co.

Google Chrome Canary – Was den Kanarienvogel ausmacht

Die Canary-Version des Google Chrome beinhaltet die neuesten der neuen Features. Sobald der Programmcode für Chrome kompiliert wurde, wird er im Canary-Kanal veröffentlicht, sodass es etwa einmal täglich ein Canary-Update gibt. Das Programm wurde weder ausgiebig getestet noch ist garantiert, dass der Browser nach einem Update überhaupt noch startet. Standardmäßig sendet der Canary-Browser Meldungen über etwaige Fehler an Google, damit die Entwickler den Fehler so schnell wie möglich beheben können.

Aufgrund der Instabilität von Google Chrome Canary ist es möglich, mit ihm zusammen eine zweite Version von Google Chrome installiert zu haben. Die Versionen Stable, Beta und Dev verwenden das gleiche Benutzerverzeichnis, sodass diese nicht parallel laufen können. Canary jedoch verwendet ein eigenes Verzeichnis, um es zu ermöglichen, zum Beispiel den stabilen Google Chrome als Standardbrowser zu verwenden und dennoch dank des Canary auf dem neuesten Stand zu bleiben was Features des Webbrowser anbelangt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Google Docs offline nutzen – so geht's

    Google Docs offline nutzen – so geht's

    Mit Google Docs könnt ihr kostenlos Dokumente, Tabellen und Präsentationen im Browser erstellen und online mit euren Kollegen oder Freunden teilen. Ohne Internet lassen sich die Dokumente aber trotzdem erstellen und bearbeiten. Wir zeigen, wie ihr Google Docs offline nutzt.
    Robert Schanze
  • Chrome: Dark Theme aktivieren – so geht's

    Chrome: Dark Theme aktivieren – so geht's

    Im Browser Google Chrome könnt ihr ein Dark Theme aktivieren, wodurch Menüleisten und Webseiten dunkel und in Schwarz angezeigt werden. Auch könnt ihr Webseiten mit hellem Text auf dunklem Hintergrund anzeigen lassen, damit sie abends am Bildschirm nicht so grell wirken. Wir zeigen, wie das geht.
    Robert Schanze
  • Mehr Instagram-Follower und -Likes bekommen - so geht's

    Mehr Instagram-Follower und -Likes bekommen - so geht's

    Mehr Instagram Follower zu bekommen ist nicht nur gut für das Ego. Es kann jemanden bekannter machen, Artikel verkaufen und eigene Bilder besser verbreiten. Mit ein paar einfachen Tricks erhält man sie auch ohne zu mogeln.
    Marco Kratzenberg
* Werbung