Alle Informationen über Ihre Google Chrome Version

Marvin Basse

Um im Netz schnell und sicher unterwegs zu sein, setzen immer mehr Internetnutzer auf den Chrome Browser von Google. Google Chrome bringt ein Programm mit schlicht gehaltener Oberfläche auf Ihren Rechner, die den Webbrowser leicht bedienbar und problemlos benutzbar macht. Um die Sicherheit des Browsers zu gewährleisten und trotzdem stetig neue Features zu integrieren, setzt Google auf regelmäßige Updates.

Um den eigenen Computer nicht durch fehlerhafte Software zu gefährden, wird empfohlen, installierte Programme stets auf dem neuesten Stand zu halten. Eventuelle Sicherheitslücken werden von den Herstellern oft sehr schnell geschlossen, doch das hilft nichts, wenn die Schwachstelle bekannt ist, aber die Programme auf den Heimrechnern nicht aktualisiert werden. Erkundigen Sie sich daher, auch beim Google Chrome, regelmäßig nach der aktuellsten Version.

Haben Sie die aktuelle Google Chrome Version?

Der Webbrowser eröffnet den Zugang zum Internet und lädt Webseiten schneller als jeder andere Browser. Normalerweise verfügt Google Chrome über eine automatische Update-Funktion, die eine neue Version selbstständig im Hintergrund installiert. Standardmäßig müssen Sie sich also nicht um eine Aktualisierung auf die neueste Version von Google Chrome kümmern. Wer sich dennoch dafür interessiert, in welcher Version Google Chrome vorliegt, kann diese Information im Google Chrome Menü unter dem Punkt „Über Google Chrome“ abrufen.

Bei einem Klick auf das Informationsmenü startet Google Chrome weiterhin einen erneuten Suchlauf nach Updates. Im Großteil sollte hier jedoch, aufgrund der automatischen Updates, der Hinweis erscheinen, dass Google Chrome in der aktuellen Version vorliegt.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
„Inkognito-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web mit iPhone und Co.

Verschiedene Google Chrome Versionen – Die instabilen Kanäle

Wer immer auf dem neuesten Stand bleiben will und den Nervenkitzel mag, der kann neben der stabilen Version von Google Chrome auch die anderen Versionen ausprobieren: Zur Auswahl stünden die Google Chrome Beta-Version, in der neue Features einem letzten Community-Test unterzogen werden, bevor sie in der stabilen Version veröffentlicht werden. Bei der Beta-Version kann es vorkommen, dass der Browser aufgrund fehlerhafter Features abstürzt. Aufgrund der vorgehenden Tests kommt dies jedoch relativ selten vor.

Der Dev-Kanal (Dev = Developer) beinhaltet noch neuere Features, ist aber verständlicherweise noch instabiler als die Beta-Version.

Der Google Chrome Canary liefert geschriebenen Code der Google-Entwickler direkt und ohne Umwege an die Benutzer aus. Browserabstürze sind hier regelmäßig und nicht zu verhindern. Das ist auch der Grund, warum der Google Chrome Canary nicht als Standardbrowser eingerichtet werden kann und neben anderen Installationen von Google Chrome laufen kann. Bis ein Feature des Google Chrome Canary in der stabilen Version des Webprogramms Einzug hält, dauert es im Durchschnitt elf Wochen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung