Bei Google Chrome Javascript kontrollieren - sicher ist sicher

Marco Kratzenberg

Besonders Browser sind das Angriffsziel der Gangster im Internet. Eine ganz harmlos aussehende Seite leitet den Anwender plötzlich ganz woanders hin und Schuld ist in diesem Fall Javascript. Diese Scriptsprache ist bei Google Chrome normalerweise natürlich aktiviert. Denn für viele technische und optische Funktionen von Webseiten wird Sie gebraucht. Javascript dauerhaft abzustellen bringt also nichts. Doch wie verfährt man am besten?

Video: So kannst du Javascript (de)aktivieren!

Javascript aktivieren.

Ohne Javascript funktionieren die meisten Internetseiten heute gar nicht mehr richtig. Das fängt bei Menüs an, die sich nur entfalten, wenn Javascript aktiviert ist. Für bestimmte Seitenumleitungen wird es auch benötigt. Und ihre Arbeit verrichten diese kleinen Befehls-Skripte unbemerkt im Hintergrund. Sowohl die Gute, wie die Schlechte…

Tipp: Wie ihr Javascipt in anderen Browsern aktiviert, erfahrt ihr im Artikel: Javascript aktivieren (Firefox, Chrome, Internet Explorer, Safari, Opera) – So geht’s.

In Google Chrome Javascript deaktivieren

Wie bei jedem Browser, ist es auch bei Google Chrome möglich, Javascript komplett zu deaktivieren. Diese Funktion versteckt sich in den Erweiterten Einstellungen und verfügt leider nicht über einen schnellen An-Aus-Schalter.

Wenn wir im Menü den Menüpunkt Einstellungen öffnen, sehen wir nur eine Seite mit alltäglichen Grundeinstellungen. Tiefgehende Optionen, wie etwa den Datenschutz, erreichen wir nur, wenn wir die „Erweiterten Einstellungen“ ganz unten auf der Seite aktivieren.

Nun wird die Seite ein ganzes Stück länger und bietet uns zusätzliche Menüpunkte an. Interessant ist hier gleich die Abteilung Datenschutz. Denn Sie präsentiert den Button „Inhaltseinstellungen“.

Hier sind wir endlich am Ziel unserer Absichten. Denn nach dem Klick kommen wir in ein Einstellungsmenü, in dem wir viele Funktionen steuern können, die sich auf die Browsersicherheit von Google Chrome beziehen. Und gleich weit oben befindet sich die Möglichkeit, Javascript in Google Chrome zu deaktivieren bzw. wieder zu aktivieren.

Die empfohlene Standardeinstellung, mit der Google Chrome Javascript behandelt, ist das vollständige Akzeptieren solcher Anfragen von jeder Webseite. Und sehr häufig macht das ja auch Sinn bzw. hat seinen Nutzen. Manchmal aber warnt unser gesunder Menschenverstand davor, eine bestimmte Webseite mit Javascript zu besuchen. Dann sollten wir unbedingt die Option 2 wählen, die da heißt:

Ausführung von Javascript für keine Webseite zulassen.

Sobald diese Auswahl mit OK bestätigt wird, wird Google Chrome kein Javascript mehr ausführen. Wie man an dem Button darunter sieht, könnte man jetzt noch Ausnahmen eingeben, wo dann doch wieder Javascript akzeptiert wird. Doch das ist keine wirklich praktische Art des Browsens. Dieses komplette Deaktivieren von Javascript ist etwas, das man ab und zu benutzen sollte.

Surft man mit deaktiviertem Javascript durch das Netz, dann weisen darauf nicht nur manche Webseiten hin. Google Chrome selbst zeigt und den Javascript-Status mit einem kleinen Icon in der Adressleiste. Ein Klick darauf kann einzelne Seiten von der Blockade ausnehmen.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
„Inkognito-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web mit iPhone und Co.

In Google Chrome Javascript aktivieren

Manchmal schaltet man sein Javascript aus Sicherheitsgründen ab. Auf manchen Seiten nerven die Popups oder Werbefensterchen. Dann landet man auf einmal auf Seiten, die Javascript unbedingt benötigen – oder zumindest verlangen, um richtig zu funktionieren. In diesem Fall präsentieren uns solche Seiten einen Hinweis, dass wir unser Javascript in Google Chrome aktivieren müssen.

Nun kann man entweder, wie gerade oben beschrieben, mit einem Klick auf das Javascript-Icon in der Adressleiste für die aktuelle Seite Javascript in Google Chrome aktivieren.

Oder aber, wir wenden die oben beschriebene Methode zur Deaktivierung an, wählen dann aber die Option „Ausführung von Javascript für alle Websites zulassen“.

Also erst ins Menü und dort auf „Einstellungen.“

Unten auf der Seite „Erweiterte Einstellungen“ aktivieren.

Jetzt in der Sektion „Datenschutz“ den Button „Inhaltseinstellungen“ anklicken.

Dort zur Abteilung Javascript scrollen und die erste Option wieder anwählen.

Mit OK bestätigen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Google Docs offline nutzen – so geht's

    Google Docs offline nutzen – so geht's

    Mit Google Docs könnt ihr kostenlos Dokumente, Tabellen und Präsentationen im Browser erstellen und online mit euren Kollegen oder Freunden teilen. Ohne Internet lassen sich die Dokumente aber trotzdem erstellen und bearbeiten. Wir zeigen, wie ihr Google Docs offline nutzt.
    Robert Schanze
  • Chrome: Dark Theme aktivieren – so geht's

    Chrome: Dark Theme aktivieren – so geht's

    Im Browser Google Chrome könnt ihr ein Dark Theme aktivieren, wodurch Menüleisten und Webseiten dunkel und in Schwarz angezeigt werden. Auch könnt ihr Webseiten mit hellem Text auf dunklem Hintergrund anzeigen lassen, damit sie abends am Bildschirm nicht so grell wirken. Wir zeigen, wie das geht.
    Robert Schanze
  • Mehr Instagram-Follower und -Likes bekommen - so geht's

    Mehr Instagram-Follower und -Likes bekommen - so geht's

    Mehr Instagram Follower zu bekommen ist nicht nur gut für das Ego. Es kann jemanden bekannter machen, Artikel verkaufen und eigene Bilder besser verbreiten. Mit ein paar einfachen Tricks erhält man sie auch ohne zu mogeln.
    Marco Kratzenberg
* Werbung