The Internet Archive veröffentlichte dieser Tage 2400 originale DOS-Spiele. Alle lassen sich kostenlos im Browser spielen – sogar im Vollbildmodus. Darunter zahlreiche Klassiker, die beispielsweise auch auf dem Apple II oder Mac eine Historie haben.

 

Google Chrome

Facts 

Die Mittagspause ist gerettet! Denn ab sofort ist es möglich, einen ganzen Katalog von 2400 DOS-Games direkt im Webbrowser zu spielen. Als technischen Unterbau nutzt The Internet Archive den Emulator „EM-DOSBOX“. Unter den Titeln finden sich echte Perlen der Spielegeschichte. Beispiele gefällig? Eine Auswahl: Wolfenstein 3D, Prince of Persia oder auch Lemmings 2.

DOS-Spiele im Browser: Tastatursteuerung und Vollbildmodus

All diese Games lassen sich direkt im Browser starten und spielen – Soundunterstützung inklusive. Gesteuert wird per Tastatur, demnächst soll auch eine Gamepad-Emulation integriert werden. Beachten sollte man aber: Das Projekt befindet sich noch im Beta-Stadium, kleinere Probleme sind also nicht ausgeschlossen. Meist aber funktionieren die Spiele auf Anhieb – so unser kurzer Test.

Empfehlenswert: Der Vollbildmodus – zu finden rechts oben im Spielefenster. Nur so kommt am Ende dann das richtige „Daddel-Gefühl“ auf. Funktionierte bei uns allerdings nur in Google Chrome vernünftig, Safari bereitete manchmal Probleme.

Unter dieser Adresse finden unsere Leser den DOS-Katalog der 2400 Spiele auf The Internet Archive.

Schon zuvor veröffentlichte man 900 Arcade-Klassiker, die ebenfalls kostenlos im Browser gespielt werden können. Hier zu finden.

Via Redmond Pie.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?