Google Chrome: Update für den Flash Player

Marvin Basse

Der schnelle Webbrowser von Google gilt als einer der besten Programme, um mit ihm durch das Internet zu surfen. Von Hause aus bringt Google Chrome den Webbrowser mit wenigen Zusatzfunktionen auf Ihren Rechner, wodurch der Browser sich seine Übersichtlichkeit und Geschwindigkeit bewahrt.

Google Chrome Update Flash Player Logo
Der Flash Player ist eines der essentiellsten Zusatzprogramme für Browser. Mit ihm können Videos auf beliebten Portalen wie YouTube oder MyVideo abgespielt und im Webbrowser angesehen werden. Die meisten Nutzer verwenden dabei den Flash Player von Adobe, den es als Plugin für nahezu jeden Browser gibt. Doch da der Flash Player immer öfter Anlass zu Bedenken, da er immer öfter Angreifern ein Schlupfloch bietet, damit diese Zugriff auf den Computer erlangen.

Google Chrome: Automatische Updates für den Flash Player

Wer dennoch nicht auf die mediale Unterhaltung im Internet verzichten möchte, sollte zur Sicherheit der eigenen Daten zumindest darauf achten, dass der Flash Player stets auf dem aktuellsten Stand ist. Viele moderne Webbrowser erledigen diese Updates automatisch im Hintergrund und halten die installierten Plugin (und damit auch den Flash-Player) von selbst auf dem neuesten Stand. So auch der Google Chrome. Ist eine neue Version des Flash Players verfügbar, wird diese automatisch heruntergeladen und installiert. Dieses Verhalten kann jedoch in den Einstellungen auch deaktiviert werden, um nur manuelle Updates durchzuführen. Dies wird jedoch nicht empfohlen.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Google-Spiele: Snake, Tic Tac Toe und Co. direkt in der Websuche.

Google Chrome: Den Flash Player manuell updaten

Haben Sie sich doch dazu entschlossen, Ihren Google Chrome manuell zu aktualisieren, sollten Sie regelmäßig (möglichst täglich) nach neuen Versionen Ihrer Plugins suchen. Hierfür öffnen Sie das Google Chrome Menü in der rechten oberen Ecke des Programmfensters. Klicken Sie hier auf „Über Google Chrome“. Es öffnet sich ein Fenster, in welchem Chrome nach Updates sucht. Sollte einen Aktualisierung verfügbar sein, erhalten Sie hier einen entsprechenden Hinweis. Andernfalls wird Ihnen mitgeteilt, dass Ihr Google Chrome auf dem neuesten Stand ist.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link