Trovigo löschen aus Firefox, Google Chrome und Co.

Martin Maciej

Mit dem Trovigo Virus habt ihr euch einen Plagegeist eingefangen, der sowohl die Startseite, als auch die Suchmaschine im Browser ohne eure Zustimmung verändert. Startet ihr den Browser, werdet ihr auf trovigo.com weitergeleitet. Häufig kommt der Hijacker auch unter der Bezeichnung „trovi.com“.

Trovigo löschen aus Firefox, Google Chrome und Co.

Trovi verändert Ergebnisse eurer Browsersuche so, dass ihr auf Webangebote weitergeleitet werdet, durch die sich Trovi finanzieren lässt. Auch wenn keine privaten oder sensiblen Daten weitegeleitet werden, sollte man Trovigo löschen, um zu verhindern, dass Nutzerdaten im Hintergrund abgegriffen und weitere unbekannte Prozesse am Rechner durchgeführt werden.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Browser-Virus entfernen: So geht es komplett und sicher.

Trovigo löschen: Trovi.com aus dem Browser entfernen

Wollt ihr Trovi löschen, startet zunächst das kostenlose Tool rKill. Dieses beendet Malware-Prozesse, die im Hintergrund laufen und dafür sorgen könnten, dass eine Deinstallation von Trovigo nicht funktioniert. Ruft nun die Systemsteuerung auf und öffnet das Menü für die Deinstallation von Programmen. Sucht hier nach dem Eintrag „Trovigo“, bzw. „Trovi“. Lasst euch die Ergebnisse nach Datum sortieren, um weitere unerwünschte Erscheinungen auf der Festplatte zu identifizieren, die mit der Installation des Programms und Trovi auf euren Rechner gelangt sind.

GIGA Software Malwarebytes Anti-Malware Video Overview.

Ist Trovi einmal gelöscht, startet je einen Durchlauf mit den kostenlosen Tools AdwCleaner und Malwarebytes Anti-Malware. Die Gratis-Helfer durchsuchen eure Festplatte nach Malware, Adware, Scareware und weiteren unerwünschten Programmen, zu denen Trovigo auch gehört.

Trovigo entfernen – Startseite und Suchmaschine zurücksetzen

Nun sollte Trovi gelöscht sein. Ihr könnt euch nun dransetzen, euren Browser wieder nach eigenen Wünschen einzurichten. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt sich ein Zurücksetzen des kompletten Browsers samt Einstellungen. Hier werden zwar persönliche Einstellungen gelöscht, allerdings kann so sichergestellt werden, das Veränderungen durch Trovigo ebenfalls entfernt werden. Lest hierzu:

Einmal zurückgesetzt kann man nun die gewünschte Startseite wieder auf zurücksetzen. Zusätzlich solltet ihr die Standardsuchmaschine des Browsers auf euren Favoriten setzen. Auf die Suchmaschine wird zugegriffen, solltet ihr keine URL, sondern lediglich einen Begriff in das Adressfeld des Browsers eintragen.

Zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung