Wie kann man Google Chrome zum Standardbrowser machen?

Marvin Basse

Immer öfter findet sich der Browser Google Chrome auf heimischen Rechnern. Aufgrund seiner Geschwindigkeit und Stabilität entscheiden sich mehr und mehr Nutzer, sich Google Chrome herunterzuladen und den Webbrowser von Google zu installieren. Außerdem überzeugt die Software durch eine übersichtliche Programmoberfläche und eine leichte Bedienbarkeit. Wer die Funktionalität von Google Chrome ausprobiert hat, entscheidet sich nicht selten dafür, Google Chrome als den Alltagsbrowser zu verwenden.

Wenn Sie sich den Browser von Google das erste Mal auf dem Rechner installiert haben, erfahren Sie hier, wie Sie Google Chrome einrichten. Machen Sie sich vertraut mit dem Programm und versuchen Sie, Ihre am häufigsten verwendeten Funktionen eines Webbrowsers ausfindig zu machen. Wenn Sie mit der Bedienung zurecht kommen und der Browser Ihnen zusagt, sollten Sie überlegen, den Google Chrome zu Ihrem Standardbrowser zu machen.

Google Chrome gleich bei der Installation zum Standardbrowser machen

Nach der Installation von Google Chrome werden Sie direkt gefragt, ob Sie Google Chrome zu Ihrem Standardbrowser machen möchten. Wenn Sie den Webbrowser vorerst nur ausprobieren möchten, haben Sie an dieser Stelle natürlich verneint, um Ihren bisherigen Browser weiterhin als alltäglichen Internetbrowser zu verwenden. Doch wenn Sie nun doch komplett umsteigen möchten, müssen Sie natürlich nicht erst Google Chrome deinstallieren, sondern können direkt aus der Programmoberfläche den Standardbrowser wechseln.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
„Inkognito-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web mit iPhone und Co.

Google Chrome später über das Programm-Menü zum Standardbrowser machen

Google Chrome zum Standardbrowser machen

Um den Standardbrowser zu wechseln, öffnen Sie Google Chrome und wählen Sie aus dem Einstellungsmenü in der rechten oberen Ecke (drei horizontale Linien übereinander) den Eintrag „Über Google Chrome“. Im sich nun öffnenden Fenster sehen Sie Informationen über die Google Chrome Version, sowie Schaltflächen, um die Hilfe aufzurufen oder ein Problem zu melden. Außerdem wird an dieser Stelle ein Suchlauf nach Updates gestartet, um den Browser auf dem aktuellen Stand zu halten. Dies geschieht normalerweise jedoch automatisch.

Wählen Sie nun auf der linken Seite den Bereich „Einstellungen“ an. Es öffnet sich ein Fenster mit den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten von Google Chrome. Wenn Sie an dieser Stelle nach ganz unten scrollen, finden Sie auch eine Einstellung, um Google Chrome zum Standardbrowser zu machen. Wenn Google Chrome bereits Ihr Standardbrowser ist, wird Ihnen an dieser Stelle nur ein entsprechender Hinweis angezeigt.

Der Standardbrowser öffnet zum Beispiel Hyperlinks aus anderen Dokumenten, wie Word-Dateien, bei Klick. Wenn Sie also am liebsten alle Ihre Links mit Google Chrome öffnen möchten, können Sie diesen als Standardbrowser festlegen.

So stellt ihr einen anderen Standardbrowser in Windows 10 ein: Windows 10: Standardbrowser festlegen – So geht’s.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Video DownloadHelper für Firefox

    Video DownloadHelper für Firefox

    Mit Video DownloadHelper könnt ihr Mediendateien aller Art von Webseiten bequem herunterladen, wobei das Add-on nicht auf bestimmte Videoportale beschränkt ist, sondern von beliebigen Webseiten Videos herunterlädt.
    Marvin Basse 1
  • Tor Browser Bundle

    Tor Browser Bundle

    Das Torprojekt ist eines der ältesten Netzwerke für anonymes Surfen und bietet bis heute ein besonders hohes Anonymisierungsniveau. Mit dem Tor Browser Bundle Download bekommt ihr den Standardbrowser zum Nutzen des Tor-Netzwerks.
    Jonas Wekenborg 3
* Werbung