Wie lässt sich Google Chrome einrichten?

Marvin Basse

Wenn Sie es leid sind, eine halbe Ewigkeit auf eine Webseite zu warten, bis diese vollständig geladen ist, kann ein Browserwechsel vielleicht Abhilfe schaffen. Der Google Chrome Download bringt einen der schnellsten Webbrowser auf Ihren Rechner. Nach der Installation kann es auch schon fast losgehen – doch wie richtet man den Google Chrome ein und passt die Einstellungen den eigenen Bedürfnissen an?

Die Installation und Benutzung eines unbekannten Programms kann sehr frustrierend sein, wenn man nicht weiß, wie man mit der Software richtig umgeht. Der Webbrowser von Google bietet mit seiner schlicht gehaltenen Oberfläche dem Benutzer jedoch keinen Anlass für solche Ängste. Dennoch gibt es einige Kniffe und Tricks bei der Einrichtung von Google Chrome.

Google Chrome: Das Startverhalten einrichten

Machen Sie sich vorerst mit dem Webbrowser vertraut und versuchen Sie, verschiedene Internetadressen anzusurfen. Überzeugen Sie sich davon, dass Google Chrome das richtige Programm für Sie ist. Möchten Sie Google’s Browser langfristig verwenden, können Sie Google Chrome zum Standardbrowser machen und so alle Webseiten automatisch mit Google Chrome öffnen.

Als nächstes sollten Sie festlegen, wie der Browser startet. Hierfür bietet Google Chrome nämlich verschiedene Einstellungen und Sie können entscheiden, was geschehen soll, wenn Sie das Programm öffnen. Um das Startverhalten von Google Chrome anzupassen, klicken Sie auf das Symbol in der oberen rechten Ecke der Programmoberfläche, das wie drei Querbalken übereinander aussieht. Wählen Sie hier „Einstellungen“ und lassen Sie sich „Erweiterte Einstellungen anzeigen“. Im Bereich „Beim Start“ stehen Ihnen nun die folgenden Optionen zur Verfügung:

  • Neuer Tab: Es wird ein neuer, leerer Tab geöffnet, sobald Google Chrome gestartet wird.
  • Da weitermachen, wo ich aufgehört habe: Wenn Sie Google Chrome beenden, werden Ihre geöffneten Tabs und Ihr Verlauf gespeichert und beim nächsten Programmstart wiederhergestellt. So ist es, als ob Sie nie weg gewesen wären.
  • Bestimmte Seite oder Seiten öffnen: Hier können Sie bestimmte Seiten festlegen, die bei Programmstart geöffnet werden sollen.
Bilderstrecke starten
25 Bilder
„Inkognito-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web mit iPhone und Co.

Google Chrome für mehrere Nutzer einrichten

Wenn Sie Google Chrome für sich alleine konfigurieren, können Sie jetzt mit dem Surfen loslegen, und sich noch besser mit dem Webbrowser vertraut machen. Wenn Sie jedoch mit mehreren Personen die gleiche Version des Google Chrome verwenden möchten, müssen Sie nun noch mehrere Nutzer einrichten.

Klicken Sie hierfür wiederum auf das Optionsmenü in der rechten oberen Ecke und wählen „Einstellungen“. Im Bereich „Nutzer“ können Sie einen „Neuen Nutzer hinzufügen“ und so ein neues Profil für den Google Chrome konfigurieren. Wenn Sie sich nun mit einem Google-Konto in Google Chrome anmelden, werden die Lesezeichen und die Chronik mit dem Google-Konto synchronisiert. Bei der Nutzeranmeldung haben Sie also, auch bei einem Mehrpersonen-Computer, immer einen personalisierten Browser.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung