„Zombie Invasion“ entfernen: Anleitung für Firefox, Chrome und Co.

Martin Maciej

Bei den alltäglichen Besuchen im Netz kann man sich den einen oder andere virtuellen Schädling einfangen. Ein hartnäckiger und in der Regel unerwünschter Begleiter, der sich im Browser festsetzt,  versteckt sich hinter der Bezeichnung „Zombie Invasion“.

„Zombie Invasion“ entfernen: Anleitung für Firefox, Chrome und Co.

Erfahrt hier, wie man „Zombie Invasion“ entfernen kann. Zombie Invasion nistet sich in der Regel im Browser ein. So findet sich der Schädling sowohl im Firefox, Internet Explorer, in Google Chrome und in verschiedenen weiteren Browserprogrammen wieder.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Browser-Virus entfernen: So geht es komplett und sicher.

„Zombie Invasion Ads“ entfernen

Der virtuelle Plagegeiste „Zombie Invasion“ zeigt sich vor allem dadurch, dass sehr viel unerwünschte Werbung im Browser ausgespielt wird. Zudem werden Suchergebnisse über Suchmaschinen im Browser manipuliert. So erhaltet ihr auch hier vermehrt Ergebnisse, die euch auf Werbeseiten oder zu Downloads leiten. Hinter den Downloads kann weitere Malware stecken. Weiterhin ist davon auszugehen, dass Zombie Invasion euer Surfverhalten verfolgt. Wollt ihr Zombie Invasion löschen, geht wie folgt vor:

  1. Öffnet zunächst die Systemsteuerung und öffnet dort den Abschnitt „Programme“.
  2. Sucht hier nach Zombie Invasion und deinstalliert das Programm.
  3. Zusätzlich solltet ihr die Ergebnisse nach dem Datum sortieren und weitere unbekannte Einträge, die dasselbe Installationsdatum wie „Ads by Zombie Invasion“ tragen, löschen.

zombie-invasion-2

Nun startet ihr euren Browser und ruft dort die Einstellungen für die Erweiterungen bzw. Add-ons auf. Löscht auch hier Zombie Invasion und andere Einträge, die euch unbekannt vorkommen.

Giga Toolbar entfernen Video .

„Zombie Invasion“ lässt sich nicht entfernen? Das kann man tun

Um sicherzustellen, dass Zombie Invasion vollständig von der Festplatte entfernt wurde, startet zunächst das Programm rKill. Dieses verhindert, dass Malware-Prozesse im Hintergrund von Windows laufen und ein Löschen von Zombie Invasion verhindern könnten. Scannt euren PC nun mit dem AdwCleaner und lasst zur Sicherheit einen letzten Scan mit Malwarebytes Anti-Malware über eure Festplatte laufen. Entfernt auch hier alle verdächtigen Einträge und Funde. Startet nun Firefox, Chrome oder den IE neu und überprüft. Im Normalfall sollte der Rechner nun wieder sauber sein. Ist dies nicht der Fall oder wird noch eine veränderte Startseite, bzw. eine anderen Suchmaschine angezeigt, müsst ihr den Browser zurücksetzen. Erfahrt hier, wie das geht:

Zudem haben wir Anleitungen für euch, wie ihr die Standardsuchmaschine und Startseite in eurem Browser setzen könnt:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • iOS 13

    iOS 13

    Das kommende Betriebssystem für iPhone und iPads ist iOS 13. Den Nachfolger von iOS 12 wird Apple voraussichtlich im Juni auf der WWDC vorstellen und im September veröffentlichen. Spannend dürfte das System vor allem für iPad-Besitzer sein.
    Sebastian Trepesch
  • PDF-XChange Editor

    PDF-XChange Editor

    Bis jetzt galt der PDF-XChange Viewer als eines unserer Lieblingsprogramme zum Betrachten und Nachbearbeiten von PDF-Dateien. Doch der PDF-XChange Editor aus dem gleichen Haus ist ein mehr als würdiger Nachfolger!
    Marco Kratzenberg 2
  • Hardcopy

    Hardcopy

    In der englischen Computerwelt ist der Begriff Hardcopy mit der Druck-Taste des PCs verbunden. Mittlerweile ist diese Taste eigentlich funktionslos. Aber das deutsche Tool Hardcopy bringt uns die Fähigkeit zurück, mit einem Tastendruck den Bildschirm auszudrucken.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link