Im Fahrwasser (oder auch ganz unabhängig davon) aktualisiert Google reihenweise seine App: Die Drive-Anwendung erhält mit dem seit gestern Abend bereitstehenden Update die Funktionalität, in der Cloud abgelegte Dateien nun endlich auch richtig herunterzuladen, außerdem erlaubt ein integrierter Foto-Scanner fortan das schnelle Hochladen physischer Dokumente im PDF-Format.

 

Google Drive

Facts 

Bislang war es mit der Drive-App für Android lediglich möglich, Dateien, die in der Google-Cloud des Nutzers lagen für den Offline-Zugriff zu markieren — im Ergebnis wurden diese dann aber unter kryptischem Namen im Dateisystem praktisch unauffindbar hinterlegt und waren somit nicht weiter, beispielsweise mit anderen Anwendungen nutzbar. Dank der nun verfügbaren Version 1.2.182.25 der App lassen sich sämtliche Dokumente nun auch „richtig“ herunterladen: Dazu muss der Nutzer in der Infoansicht (aufrufbar durch kleine !-Symbol) lediglich über den Menübutton auf „Kopie herunterladen“ tippen und findet die gewünschte Datei dann im Download-Ordner der internen Speicherkarte. Die Funktion „Offline bereitstellen“ bleibt parallel dazu erhalten.

Drive-Scanner

Bild: Die neue Scan-Funktion von Google Drive für Android

Ebenfalls neu ist der integrierte Fotoscanner, der das Hinzufügen neuer Dokumente im PDF-Format erlaubt: Beim Tippen auf das +-Symbol in der Dokumentenübersicht findet sich nun der Punkt „Scannen“, der die Kamera zum Abfotografieren aktiviert — die Qualität der so erstellten und automatisch unter dem Dateinamen „gescannt_Datum-Uhrzeit.pdf“ in die eigenen Sammlung hochgeladenen Dokumente geht in Ordnung, die Texterkennung funktioniert mittelmäßig.

Drive-Update-UI

Bild: Das neue Drive-UI mit der Funktion, Dokumente herunterzuladen

Daneben hat Drive für Android eine stimmige UI-Frischzellenkur erfahren: Von der linken Seite her öffnet sich nun die bekannte Holo-Navigationsleiste, die eigenen Dokumente und Ordner lassen sich wahlweise auch in einem Raster mit kleinen Vorschaubildchen statt der schnöden Liste darstellen und laut Changelog wurden auch der Tabelleneditor um die Unterstützung von verschiedenen Schriftarten, Farbe und Zellenausrichtungen ergänzt. Die Dateieigenschaften dürfen in den Editoren angesehen werden und diverse Fehler wurden behoben, während die Darstellung allgemein verbessert wurde. Knackiges Fazit: Empfehlenswerter Download.

Download: Google Drive für Android (kostenlos)

Google Drive für Android (kostenlos) qr code

[via GSMArena]

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Amir Tamannai
Amir Tamannai, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?