Google Drive: App-Update lagert Editierfunktion für Texte und Tabellen aus [APK-Download]

Frank Ritter 5

Google verringert mit dem neuesten Update der Drive-App für Android deren Funktionsumfang – und tut gut daran. Das Drive-Update wird zurzeit stufenweise über den Play Store verteilt, wir haben die App für Ungeduldige als APK zum Download.

Google Drive: App-Update lagert Editierfunktion für Texte und Tabellen aus [APK-Download]

Als Google seinen Dienst Docs seinerzeit um eine Online-Festplatte mit Dateisynchronisierung erweiterte und unter dem Namen Drive relaunchte, freute sich mancher, dass es endlich eine Google-Alternative zu Dropbox und vergleichbaren Diensten gäbe. Mancher war aber auch irritiert, denn die Zusammenführung dieser zwei Dienste passte nicht ganz zusammen – ein Dateimanagement-Service für alle Arten von Files auf der einen Seite, eine Office-Suite auf der anderen. Auch wir in der androidnext-Redaktion erwischen uns bis heute, den Dienst „Google Docs“ statt „Drive“ zu nennen.

Google scheint das nun endlich als Problem erkannt zu haben und steuert gegen. Der erste Schritt war die Veröffentlichung separater Apps für Tabellen und Text (weitere Apps für Präsentationen und Zeichnungen sollen folgen) vor einigen Tagen. Der zweite Schritt wurde nun vollzogen: Die Bearbeitungsfunktion für Texte und Tabellen wurde aus der zentralen Drive-App entfernt. Öffnen kann man sie weiterhin, allerdings nur mit rudimentärer Formatierung. Möchte man sie bearbeiten, wird man aufgefordert, die entsprechende Einzel-App aus dem Play Store zu installieren. Ist diese installiert, funktioniert die Drive-App praktisch wie vorher. Soll heißen: Die Apps bleiben eng verzahnt, sind aber separat voneinander nutzbar.

google-drive-tables-installation
google-drive-docs-installation

Die Entscheidung zur Aufsplittung der Drive-Funktionalität ist aus unserer Sicht durchaus sinnvoll. Ein wichtiger Grund ist Branding: Die zwei unterschiedlichen Nutzungsszenarios von Drive auf der einen, Office-Apps auf der anderen Seite werden durch diese Differenzierung besser betont, Google kann durch die dezidierten Icons der Docs- und Tabellen-Apps auf Android-Geräten besser signalisieren, dass Office-Software bereits installiert ist. Zum anderen schlicht, weil nicht jeder den gesamten Funktionsumfang des „alten“ Drive braucht. Die meisten Nutzer werden auf eine Tabellenkalkulation für ihr Smartphone verzichten können und schonen dessen Ressourcen, wenn sie nur die Drive- und, falls nötig, die Docs-App nutzen. Die Größe der Drive-App verringerte sich durch die Auslagerung der Office-Apps übrigens von 11,2 MB in der Vorgängerversion auf 6,3 MB – insbesondere auf Lowend-Smartphones macht so etwas durchaus einen Unterschied. Natürlich sind die voneinander getrennten Apps für Google einzeln außerdem leichter zu pflegen und zu aktualisieren.

google-drive-installation-aufforderung
google-drive-slideout-panel

Zwei kleine Änderungen gibt es im Interface der neuen Drive-App ebenfalls zu besichtigen. So befindet sich der Menüpunkt „Einstellungen“ nun im Slideout-Panel, also der von links hereinwischbaren Leiste. In ebenjener befinden sich nun auch die Menüpunkte zum Erstellen neuer Dateien.

Download von Google Drive

Google Drive
Entwickler:
Dropbox, Inc.
Preis: Kostenlos

Wie immer rollt Google sein App-Update in Stufen aus. Wer nicht warten möchte, kann sich die App auch von unserem Server manuell herunterladen und in Form einer APK-Datei installieren. Voraussetzung ist, dass man vorher in den Sicherheitseinstellungen des Android-Geräts die Option zur Installation von „unbekannten“ beziehungsweise „unsicheren Apps“ (Menüpunkt variiert je nach Gerät) aus Nicht-Play Store-Quellen aktiviert hat. Zukünftige Updates kann man nach der Installation dennoch über den Play Store erhalten, da die Datei von Google signiert ist.

Download: Google Drive 1.3 (APK, 6,4 MB)

Google Drive 1.3 (APK, 6,4 MB) qr code

[via Android Police]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung