Google Maps-Karte speichern – so gehts

Henry Kasulke 1

Ihr möchtet Google Maps offline nutzen, da ihr mit eurem , oder (Amazon-Links) vorübergehend kein Internet haben werdet? Dann solltet ihr eure Google Maps-Karte speichern, um sie später offline verwenden zu können. Hier erfahrt ihr, wie es geht.

Google Maps-Karte speichern – so gehts

Google Maps-Karte speichern – in wenigen Schritten zum Ziel

Ihr könnt also mit Android- wie auch mit iOS-Modellen Google Maps-Karten downloaden, um sie ohne Internetverbindung zu nutzen. Sollte die App diese Funktion nicht anbieten, ist der von euch gewählte Kartenbereich womöglich zu groß. In dem Fall müsst ihr heranzoomen. Anschließend müsst ihr folgendermaßen vorgehen:

  • Öffnet mit eurem Mobilgerät Google Maps.
  • Loggt euch in euren Google-Account ein.
  • Geht zum Kartenausschnitt, den ihr später benötigt.
  • Android: Klickt oben auf das Suchfeld.
  • iOS: Klickt auf das Menüsymbol (drei Balken).
  • Wählt „Karte für Offlinenutzung speichern“.
  • Schwenkt und zoomt die Karte, falls ihr möchtet.
  • Klickt auf „Speichern“.

Funktionen der Offline-Karten

Wenn ihr einen Kartenausschnitt heruntergeladen habt, stehen euch folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

Gespeicherte Karten ansehen

  • Öffnet Google Maps.
  • Tippt auf das Menüsymbol, dann auf „Meine Orte“.
  • Navigiert nach unten zu „Offlinekarten“ und wählt „Alle abrufen und verwalten“.

Karten umbenennen oder aktualisieren

  • Öffnet Google Maps.
  • Tippt auf das Menüsymbol, dann auf „Meine Orte“.
  • Navigiert nach unten zu „Offlinekarten“ und wählt „Alle abrufen und verwalten“.
  • Tippt rechts neben der gespeicherten Karte auf das Menüsymbol.
  • Wählt „Umbenennen“ oder „Aktualisieren“.

Karten löschen

  • Öffnet Google Maps.
  • Tippt auf das Menüsymbol, dann auf „Meine Orte“.
  • Navigiert nach unten zu „Offlinekarten“ und wählt „Alle abrufen und verwalten“.
  • Tippt rechts neben der gespeicherten Karte auf das Menüsymbol.
  • Drückt auf „Löschen“.

Der gespeicherte Kartenausschnitt enthält Straßen- und Karteninformationen. Ihr könnt die Zoomfunktion nutzen. Manche Online-Ansichten wie Satellit, Gelände, Indoorkarten und 3D-Gebäude gibt es bei gespeicherten Karten allerdings nicht. Auch auf den Routenplaner und die Navigation müsst ihr offline leider verzichten.

The New Google Maps.

Google Maps (Android) - aktueller Download
Google Maps (iPad & iPhone) - aktueller Download *

Bilderstrecke starten
12 Bilder
11 Tipps, um Google Maps als Reiseführer einzusetzen.

Welche Systemvoraussetzungen müssen erfüllt sein?

Ihr könnt Google Maps-Karten downloaden per iPhone, iPad und Android mit Version 2.2 (Froyo) oder höher. Verwendbar sind sie mit der Google Maps-Version 3.0 für iPhone und iPad sowie der Android-Version 8.0 und höher.

Weitere Beiträge zum Thema

 

Quiz mit Google Maps: Erkennst du diese Geek-Orte?

Na, bist du der „Ober-Geek“ und hältst die Beschriftung in Google Maps für unnötig? Schließlich hast du den Kennerblick und identifizierst jedes wichtige Gebäude anhand einer einzigen Satellitenaufnahme. Dann teste dich jetzt und beweise es!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Videos verpixeln – so wird’s gemacht

    Videos verpixeln – so wird’s gemacht

    Nicht immer soll alles in geposteten Videos sichtbar sein. Wenn ihr eure Videos verpixeln wollt, ist das gar nicht so schwer. Wir erklären euch, wie ihr das mit einem guten Freeware-Programm und wenig Aufwand selbst hinkriegt.
    Marco Kratzenberg
  • XAMPP Portable

    XAMPP Portable

    Mit dem XAMPP Portable Download holt ihr euch die portable Ausgabe des XAMPP-Pakets auf den Rechner, das wie auch die Installationsversion unter anderem den Apache-Webserver, einen Interpreter für die Skriptsprache PHP, die Datenbank MariaDB sowie einen Perl-Interpreter enthält.
    Marvin Basse
  • XAMPP

    XAMPP

    Mit XAMPP kann man auf einem Windows-PC einen eigenen Apache-Webserver aufsetzen und damit selbst Dateien anbieten oder beispielsweise in der PHP-Umgebung eigene Webseiten testen. Das Paket bietet u.a. PHP, MySQL und Perl.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link