Google Play Music: App spielt Musik auch auf Sonos-Geräten

Andreas Floemer 7

Google Play Music versteht sich seit Neuestem blendend mit den Multiroom-Soundsystemen von Sonos. Das Besondere ist, dass sich Musik nicht nur über die Sonos-App auswählen lässt, wie es eigentlich üblich ist, sondern auch über die Standard-Musik-Player-Software von Google, sofern die richtige Version vorliegt und man im entsprechenden WLAN-Netzwerk angemeldet ist. 

Google Play Music: App spielt Musik auch auf Sonos-Geräten

Das drahtlose Musiksystem Sonos ist eine tolle Sache – zwar in der Anschaffung nicht sonderlich günstig, hat man aber einmal „Blut geleckt“, möchte man die Lautsprecher nicht mehr missen. Neben der leichten Bedienung über Apps für diverse Plattformen zeichnet sich das Sonos-System auch über die Anbindung an verschiedene Musik-Streaming-Dienste wie Spotify, Deezer, Rdio, Amazons Cloud Player und viele andere aus. Google Play Musik war bislang nicht mit von der Partie, seit gestern sieht das aber anders aus – denn nun ist auch Googles Musik-Dienst mit an Bord, wenn auch etwas anders als der Rest.

google-play-music-sonos-4
google-play-music-sonos-2

Während andere Musik-Dienste nur über die Sonos-Apps angesprochen werden können, erkennt die Play Music-Anwendung des Android-Smartphones- oder Tablets die Sonos-Geräte; das Cast-Symbol, das auch zu sehen ist, wenn ein Chromecast in der Nähe ist, wird dann eingeblendet. Möchte man seine Musik nun über ein Sonos-Gerät streamen, muss diese nur noch ausgewählt werden. Über den Player kann man sowohl lokal auf dem Gerät vorliegende Musik abspielen, als auch – und das ist weit praktischer – jene bis zu 20.000 Tracks, die man in der Google-Cloud abgelegt hat. Selbstredend kann auch auf den im Dezember in Deutschland eingeführten Musik-Streaming-Dienst Play Music All Inclusive inklusive der Radio-Funktion zugegriffen werden. Dieser schlägt mit monatlich 9,99 Euro zu Buche, wobei Sonos-Nutzer den Dienst gar für drei Monate kostenlos testen können.

Die Sonos-App ist zwar – vor allem in der neuen Version, die kürzlich vorgestellt wurde – eine praktische Angelegenheit, da man viele verschiedene Dienste und auch seine zentrale Musikbibliothek zentral steuern kann, allerdings ist sie vom Funktionsumfang recht begrenzt. Dass man über die Play Music-App nun seine Musik direkt an seine Sonos-Anlage senden kann, ist eine lobenswerte Entwicklung. Bleibt zu hoffen, dass auch Spotify und weitere Dienste eine solche Integration erhalten.

Quelle: Sonos Pressemitteilung

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung