gSyncit

Thomas Jungbluth 3

Der gSyncit Download bringt Kalender und Kontakte, die man in Outlook oder anderen Anwendungen auf dem PC gespeichert hat, mit den entsprechenden Einträgen im eigenen Google-Account in Einklang und unterstützt für den Abgleich von Notizen auch eine ganze Reihe weiterer Online-Services.

Benutzt man unterwegs Google nicht nur zum Suchen, sondern auch für Kalender und Notizen, dann ist es mühsam, die entsprechenden Daten mit Outlook zuhause abzugleichen. Eine Zeit lang gab es hierfür von Google selbst ein Programm, doch Google hat die Unterstützung dafür vor einiger Zeit eingestellt. gSyncit übernimmt die Aufgaben – allerdings ist es nicht kostenlos.

gSyncit Download für den Abgleich

Ob gSyncit für den eigenen Zweck geeignet ist, kann man aber mit einer kostenlosen Testversion ausprobieren. Kontakte, Kalendereinträge, Aufgaben und Notizen synchronisiert es mit Google, mit weiteren Services wie Evernote, Yahoo, Todledoo etc. werden nur Notizen abgeglichen.

Die Demo-Version ist auf 50 Einträge und einen einzelnen Kalender beschränkt. Sie kann kann auf der Firmenwebsite in eine Vollversion umgewandelt werden, das kostet dann 19,99 US-Dollar. Für jeden PC muss eine eigene Lizenz bezahlt werden, mehrere kosten ab 15,99 US-Dollar.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 kostenlose Officeprogramme für Windows.

Welches gSyncit für wen?

gSyncit liegt in zwei Versionen vor: für 32- und 64 Bit – hiermit ist allerdings die jeweilige Variante von Office gemeint. Um herauszufinden, um welche es sich handelt, müsst ihr in Outlook im Menü „Datei“ den Punkt „Office-Konto“ und dann auf die Schaltfläche „Info zu Outlook“ anklicken.

Fazit: Praktisches Tool für alle Outlook- und Google-Nutzer. Denn wer soll bei unseren Daten Ordnung halten, wenn nicht der Computer?

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* Werbung