Image Tuner

Marco Kratzenberg

Eine kostenlose Stapelbearbeitung für Bilder. Verändert u.a. Größe und Format, kann Wasserzeichen-Stempel einfügen und eine Menge andere Bearbeitungen vornehmen. Bei hunderten von Bildern auf einen Schlag!

Wenn wir Bilder uploaden oder per E-Mail versenden wollen, sind diese meist viel zu groß. So wundervoll wir es auch finden, dass unsere Kameras riesige, superscharfe Bilder schießen, auf einer normalen Webseite sprengen sie jeden Rahmen und manchmal sind sie sogar so groß, dass einige E-Mail-Provider weigern, sie zu verschicken. Dann wird es Zeit, die Bilder zu komprimieren - am besten alle auf einmal.

Image Tuner konvertiert alles in einem Rutsch

Die Größenveränderung vieler Bilder auf einmal ist für Image Tuner kein Problem. Dau wählt man nur die entsprechenden Bilder aus und gibt an, wo die bearbeiteten Ergebnisse gespeichert werden sollen, um die Originale nicht zu überschreiben. Schließlich wechselt man in die Größeneinstellungen und legt dort fest, welcher Art die Größenveränderung sein soll. Zur Wahl stehen eine prozentuale und eine freie Änderung sowie die Möglichkeit, bestimmte Voreinstellungen zu wählen (z.B. für Facebook-Uploads oder iPhone-Hintergründe). Mit einem Klick startet die Bearbeitung und am Ende haben wir lauter perfekt verkleinerte Bilder in einem neuen Verzeichnis.

Das Programm würde nicht als Beinamen den Begriff Tuner tragen, wenn es nicht noch größere Veränderungen an den Bildern vornehmen könnte.  So kann es beispielsweise jedes Bild in die Formate JPG, PNG, BMP, GIF und TIFF konvertieren und dabei - falls möglich - auch gleich noch die Kompressionsstufe ändern, um sie auch hinsichtlich der Dateigröße zu ändern.

Vielleicht noch interessanter sind die zahlreichen Bildeffekte und Verbesserungen, die Image Tuner den Bildern geben kann. Neben der allgemeinen Farbgebung lassen sich hier auch Helligkeit, Kontrast und Sättigung ändern. Es gibt sogar eine Möglichkeit, die Ecken der Bilder stylisch abzurunden! Außerdem kann das Programm auch große mengen von Bildern dabei wird dann einem Präfix wie z.B. „Bild_“ eine Zahl hinzugefügt. Das ist praktisch, wenn man Bilder vernünftig benennen will, anstatt bei Bezeichnungen wie P7080820.JPG zu bleiben.

Vorsicht bei der Installation

Image Tuner bietet während des Setups an, weitere Software zu installieren. Wenn Ihr das nicht wollt, klickt jeweils auf „Installation anpassen“ und wählt ab, was Ihr nicht braucht!

Image Tuner versieht die Bilder mit einem Wasserzeichen

Was man bei so manchen Programm dieser Art teuer bezahlen muss, ist hier ein Gratis-Feature: Image Tuner versieht alle ausgewählten Bilder auf Wunsch mit einem Wasserzeichen! So kann man gleich all seien Bilder mit einem Copyright-Hinwies versehen oder durch einen Bildstempel dafür sorgen, dass sie nicht woanders auftauchen.

Das Wasserzeichen nimmt das Programm dabei aus einer anderen Grafik und stempelt diese überall ein. Damit das wirklich gut aussieht, sollte man diesen Bilderstempel als PNG-Grafik mit transparentem Hintergrund anlegen. Dann wird nur der Schriftzug oder der grafische Stempel in die Ziel-Bilder eingefügt.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* Werbung