Gute Nachrichten für Freunde von Apples Videoschnittsoftware iMovie. In der Nacht wurde ein Update des Programms für OS X veröffentlicht. Die Version 10.0.3 hat einige Verbesserungen und kleinere Features bekommen.

 

iMovie

Facts 

Das sind die Neuerungen, die Apple in iMovie 10.0.3 eingebaut hat:

  • Ereignisse in der Seitenleiste nach Datum sortieren
  • Schrift, Größe und Farbe von neuen, in iMovie Version 10 eingeführten, Titeln ändern
  • Dauer eines Übergangs durch Doppelklicken auf den Übergang in der Timeline anpassen
  • Clips in Ereignisse beschneiden und drehen
  • Geschwindigkeitseffekte mit der Anpassungsleiste hinzufügen
  • Homogenes Ein- und Ausblenden von Geschwindigkeitseffekten in Übergängen
  • Korrektur für ein Problem, durch das iMovie unerwartet beendet wurde
  • Korrektur eines Problems bei der Funktion „Bereitstellen“
  • Zuverlässigeres Suchen bei Eingabe von Wort- oder Satzteilen
  • Allgemeine Verbesserungen für Computer, die mit bestimmten Sprachen arbeiten
Bilderstrecke starten(16 Bilder)
iMovie auf dem iPhone: Video ratz fatz erstellen, so gehts

Mit dem neuen Update ist iMovie 1,97 GB groß. Es kann über die Softwareaktualisierung oder den Mac App Store geladen werden. Für Anwender, die es noch nicht besitzen, ist es dort für 13,99 Euro zu haben.

iMovie

iMovie

Entwickler: Apple

Das Programm iMovie ist eine nichtlineare Videoschnittsoftware. Aufgrund seiner intuitiven Bedienung ist es gut für Einsteiger und Hobbyfilmer geeignet. Professionelle Anwender greifen für den Videoschnitt auf umfangreichere Programme wie Avid, Final Cut oder Premiere zurück.

Wenn du zukünftig keine News verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).