Instaspam: Instagram löscht Millionen von Fake-Konten

Kamal Nicholas 1

In einer Reinigungsaktion hat Instagram diese Woche zahlreiche Fake-und Spam-Konten auf der eigenen Plattform gelöscht, was auch ihr anhand eurer Followerzahlen vielleicht bereits gemerkt habt.

Instaspam: Instagram löscht Millionen von Fake-Konten

Als ich gestern Abend die Instagram-App auf meinem Telefon öffnete, hatte ich 31 Follower weniger. Habe ich etwas falsch gemacht? Die Antwort lautet ganz klar nein. Bereits im oberen Teil der Anwendung wurde darauf hingewiesen, dass Instagram selbst in einer großen Reinigungsaktion Spam- und Fake-Accounts gelöscht hat. Erst vor wenigen Tagen noch rühmte sich das Unternehmen damit, 300 Millionen aktive Nutzer und damit 100 Millionen mehr als Twitter zu haben. Wie viele dieser Fake-Accounts es dann aber doch sind, hat mich nun auch etwas überrascht.

Den größten Verlust an Followern hat dabei das offizielle Instagram-Profil von Instagram selbst zu verbuchen, denn hier sind es nach der Aktion knapp 18,9 Millionen weniger Follower, was 29,44% von deren bisheriger Gefolgschaft entspricht.

Die Löschaktion haben ebenfalls zahlreiche  Prominente zu spüren bekommen. Ob Justin Bieber, Kim Kardashian, Beyoncé, Miley Cyrus und wie sie alle heißen, die Verluste der Follower liegen hier im 6- oder 7-stelligen Bereich. Oh. Mein. Gott. Auf der Website 64px könnt ihr euch die Top 100 der größten Follower-Verlierer einsehen, hier ein Ausschnitt:

instagram

Doch im Ernst: In Zeiten, in denen Likes und Follower knallharter Währung entsprechen, dürften sich einige doch sehr über diese Entwicklung ärgern.  Umso größer die Follower-Zahl (und damit natürlich auch die Popularität), desto höhere Werbedeals winken.

Allerdings waren es viele Nutzer selbst, die Instagram um die Löschung von Fake-Konten und baten. Doch nicht nur Spam-Accounts wurden gelöscht, gleichzeitig hat sich Instagram auch gleich noch einige Nutzerprofile vorgenommen, die gegen Instagrams Geschäftsbedingungen verstoßen haben.

Die gelöschten Konten sollen übrigens schon seit Längerem bekannt gewesen und deaktiviert worden sein, erst jetzt habe Instagram aber die Lösch-Initiative in Angriff genommen. Die vor wenigen Tagen angegeben 300 Millionen Nutzer sollen also auch jetzt noch gültig sein. Na dann.

Quelle: NY Times via t3n

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung