Facebook und Google bieten Jahresrückblicke für eure Profile offiziell an, für Instagram gibt es eine inoffizielle Methode: Der Dienst Statigram erstellt ein Video mit euren meist gelikten Bildern.

 

Instagram

Facts 

Während sich Google+ und Facebook mit ihren jeweiligen Vorzeigefeatures und den dazugehörigen personalisierten Jahresrückblicken schmücken, gehen soziale Dienste wie Instagram oder Twitter ganz ohne einen solchen aus. Für Instagram schafft der Statistik-Dienst Statigram Abhilfe. Hierfür müsst ihr euch lediglich ein Profil erstellen und darauf warten, dass das Video für euch verfügbar ist.

Der Instagram-Jahresrückblick des Dienstes statigram

Ob sinnvoll oder nicht, das Video macht einiges her. Hier zeigen sich zwar nicht eure persönlichen Highlights, sondern die eurer Follower: Denn die meist gelikten Bilder werden in diesem Video präsentiert. Und solltet ihr euren Instagram-Account brav mit Selfies, Essen und technischen Errungenschaften gefüttert haben, lassen sich mehr oder weniger die Highlights eures Jahres 2013 in dem Video wiederfinden.

Hier anmelden und Jahresrückblick erstellen

Beim Durchstöbern der mit dem Dienst erstellten Videos, fielen die Ergebnisse immer recht positiv aus. So ließ sich tatsächlich das eine oder andere Highlight einer Person wiederfinden.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Martin Malischek
Martin Malischek, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?