Instagram: Auf mehreren Accounts gleichzeitig posten – so geht’s

Robert Kägler

Wer nicht nur ein privates Instagram-Konto nutzt, sondern auch noch andere öffentliche Accounts verwendet, kann nun auch auf mehreren Instagram-Accounts gleichzeitig Fotos posten – ohne exta zu wechseln. Wir zeigen, wie das geht.

Aktuell wird eine neue Instagram-Funktion für iOS-Nutzer mit einem iPhone oder iPad verteilt: Diese können nun auf mehreren Instagram-Konten gleichzeitig Fotos und Videos posten. Habt ihr ein Android-Smartphone, müsst ihr derzeit noch warten. Das Feature dürfte aber bald auch für Android-Nutzer nachgereicht werden.

So richtet ihr weitere Konten zum gleichzeitigen Posten ein

Damit ihr einen Beitrag auf Instagram mit mehreren Accounts gleichzeitig posten könnt, müsst ihr zunächst weitere Profile mit der App verknüpfen. In einem weiteren Artikel zeigen wir euch, wie ihr mehrere Instagram-Konten in der App anlegt und hinzufügt. Diese Funktion gibt es bereits sowohl für Android als auch für iOS.

Instagram: Bilder und Videos auf mehreren Konten gleichzeitig posten – so geht’s

Vorteil der neuen Funktion von Instagram ist, dass ihr nicht mehr zwischen verschiedenen Konten wechseln müsst, um einen Beitrag oder ein Bild über verschiedene Accounts zu veröffentlichen. Vorher musste man dies manuell für jedes Profil tun. Jetzt wählt ihr einfach die passenden Konten vor dem Absenden aus:

  1. Bereitet einen neuen Beitrag mit einem oder mehreren Bildern über die Instagram-App vor.
  2. Markiert Personen und Orte (sofern gewünscht).
  3. Habt ihr weitere Instagram-Konten in der App verknüpft, erscheinen diese jetzt unter der Einstellung „Ort hinzufügen“ in einer eigenen Kategorie.
  4. Wählt hier alle Profile aus, über die ihr den jeweiligen Post veröffentlichen wollt, indem ihr den Regler nach rechts schiebt.
  5. Danach drückt ihr (wie gewohnt) oben rechts auf „Teilen“.
Bilderstrecke starten
20 Bilder
19 Instagram-Accounts, die euch das Fürchten lehren werden.

Nun wird euer Foto oder Video mit dem jeweiligen Text auf allen ausgewählten Profilen hochgeladen.

Hinweis: Ein Nachteil dieser Methode ist, dass ihr den jeweiligen Text und die Hashtags nicht individuell gestalten könnt. Ihr müsst euch also für einen Text entscheiden, der auf alle Abonnenten eurer Instagram-Konten zutrifft.

Außerdem bleibt abzuwarten, wie lange diese Funktion von Missbrauch durch Spammer, Bots und Fake-Accounts verschont bleibt. Was meint ihr? Schreibt es uns in die Kommentare!

Im Dschungel der Abkürzungen: Was bedeutet eigentlich…?

LTE, GSM, MfG? Manchmal sind Abkürzungen ein Buch mit sieben Siegeln. Dennoch verwenden wir sie meist (unwissend) voller Selbstvertrauen. Doch kennst du dich im Dickicht der technischen Abkürzungen wirklich aus? Finde es jetzt in unserem kurzen Quizz heraus.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Samsung Galaxy Note 10: So schick könnte das Top-Smartphone mit S Pen aussehen

    Samsung Galaxy Note 10: So schick könnte das Top-Smartphone mit S Pen aussehen

    In wenigen Monaten erwartet uns das Galaxy Note 10 von Samsung. Wie wird das Flaggschiff mit S Pen aussehen? Wenn es nach den hier gezeigten Renderbildern geht, dann erwartet uns ein Smartphone, das uns das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Gleich zwei Designer haben sich schon Gedanken über das Aussehen gemacht.
    Simon Stich 3
  • Zombies, Run! im Selbsttest: Wie mich Untote zum Laufen motivieren

    Zombies, Run! im Selbsttest: Wie mich Untote zum Laufen motivieren

    Aller Anfang ist schwer und wer sagt, dass es Spaß macht, das Joggen anzufangen, der lügt. Langwierige Jogging-Einheiten zehren an der Lust, sich sportlich zu betätigen. Anders hingegen ist der Ansatz der Laufapp „Zombies, Run!“ – hier läufst du um dein Leben.
    Laura Li Tung
  • Apple, Google, WhatsApp … so habt ihr die Firmenlogos noch nie gesehen

    Apple, Google, WhatsApp … so habt ihr die Firmenlogos noch nie gesehen

    Das Bauhaus – legendäre Schule und Wegbereiter der modernen Formensprache in den Bereichen der Architektur, der Kunst und des Designs im 20. Jahrhundert – feiert 2019 seinen 100. Geburtstag. Wie hätten die einstigen Gestalter aus Weimar die Logos der Tech-Firmen von heute (Apple, Google, WhatsApp und Co.) skizziert? Wir liefern die Antwort.
    Sven Kaulfuss 1
* Werbung