Instagram: Ort hinzufügen – so geht’s und das sollte man beachten

Martin Maciej

Um seinen Bildern bei Instagram ein zusätzliches Erkennungsmerkmal zu verpassen, kann man für die Angaben der Fotos einen Ort hinzufügen. So könnt ihr zum Beispiel darauf aufmerksam machen, dass ihr im Urlaub seid oder das Foto an einem besonderen Schauplatz aufgenommen wurde.

Wir zeigen euch, wie man den Ort bei Instagram hinzufügen kann und wie man den Standort manuell anpasst.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
GPS deaktivieren und aktivieren (Android).

So kann man für Fotos einen Ort bei Instagram hinzufügen

Den Ort kann man bei Instagram sowohl über Android als auch auf dem iPhone hinzufügen:

  1. Öffnet die Instagram-App.
  2. Nehmt ein Foto auf.
  3. Fügt falls gewünscht Effekte und Filter hinzu.
  4. Im neuen Fenster könnt ihr nun die Option „Ort hinzufügen“ wählen. Dabei werden euch bereits anhand des Gerätestandorts ein paar Vorschläge gemacht.
  5. Falls sich hier noch kein passender Ort finden lässt, drückt auf die Option. Nun könnt ihr weitere Orte in der Nähe suchen. Alternativ gebt ihr einen Ort über das Suchfeld ein. Es erscheinen passende Ergebnisse zu eurer Suche. Wählt einen der Orte aus, damit dieser Eintrag bei Instagram zum Bild hinzugefügt wird.

instagram-ort-hinzufuegen

Falls sich euer spezieller Ort nicht in der Liste befindet, könnt ihr diesen manuell anlegen. Instagram greift auf die Karten von Facebook zu, Steuert hierfür das entsprechende Angebot auf Facebook an. Beachtet, dass diese Funktion nur in der Facebook-App für Android, iPhone und iPad verfügbar ist. Um einen neuen Standort für Instagram anzulegen, folgt diesem Link zur Übersichtsseite bei Facebook:

Jetzt neuen Ort anlegen *

So bekommt man den blauen Haken auf Facebook, Twitter und Instagram.

Standort bei Instagram einfügen: Das sollte man beachten

Der Ort kann nur beim Upload und nicht nachträglich eingefügt werden. Ihr könnt jedoch auch bei einem späteren Hochladen einen Standort auswählen, an dem ihr euch zum Zeitpunkt des Posts nicht mehr befindet.

instagram-ort-2

Im Feed eurer Freunde findet sich die Standortangabe zwischen eurem Nutzernamen und dem eigentlichen Bild. Einmal draufgedrückt, wird euch der Ort in einer Karte genauer angezeigt.

Unter Umständen kann es vorkommen, dass die Meldung „Ort konnte nicht gefunden werden“ angezeigt wird. Stellt sicher, dass die Standort-Erkennung an eurem Smartphone aktiviert ist und ihr euch in keinem Funkloch befindet. Lest dazu auch: GPS funktioniert nicht mehr? Ihr findet die entsprechende Option in der „Einstellungen“-App im Abschnitt „Ortungsdienste“. Stellt für ein möglichst genaues Ergebnis sicher, dass die Ortung per „GPS“ aktiv ist. Auch ein Neustart des Smartphones kann helfen, wenn der Ort nicht hinzugefügt werden kann.

Wie oft nutzt ihr verschiedene soziale Netzwerke?

Es gibt unzählige soziale Netzwerke im Internet. Facebook, Twitter, Instagram und noch viele mehr. Wir wollen wissen, wie oft ihr die verschiedenen Netzwerke nutzt!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Was ist eine EP? Unterschied zu LP und Album?

    Was ist eine EP? Unterschied zu LP und Album?

    Schaut man sich die neuen Releases im CD-Laden oder bei den Streaming-Diensten Spotify, Amazon Music und Co. an, fällt hinter manchem Titel der Zusatz „EP“. Was ist eine EP und was bedeutet das?
    Martin Maciej
  • Saturn Prospekt-Check: Diese Angebote lohnen sich

    Saturn Prospekt-Check: Diese Angebote lohnen sich

    Der neue Saturn-Prospekt* gilt bis zum 5. Mai 2019.  Das Motto lautet „Mehr wollen. Mehr erleben.“ Wir haben uns die Artikel angesehen und auf ihr Schnäppchenpotential überprüft.  Diesmal dabei: Saugroboter, Bose TV-Soundbar, Apple HomePod, Samsung Galaxy Tab A 10.1, Sennheiser Bluetooth-Kopfhörer und vieles mehr.
    Stefan Bubeck 1
  • Versprochen gebrochen: LG trödelt weiter bei Android-Updates

    Versprochen gebrochen: LG trödelt weiter bei Android-Updates

    Besitzer von LG-Smartphones müssen weiter auf Android-Updates warten. In dem vor einem Jahr gestarteten „Software Upgrade Center“ des Konzerns herrscht gähnende Leere – dabei wollte LG gerade mit aktueller Software Marktanteile zurückgewinnen. Selbst viele aktuelle Smartphones laufen noch mit Android 8.1 Oreo.
    Simon Stich
* Werbung