Microsoft oder Windows Internet Explorer – Kleine Namenskunde zum IE

Holger Blessenohl

Microsoft Internet Explorer, auch IE oder MSIE genannt, ist eine veraltete Bezeichnung für den Webbrowser aus Redmond. Die Bezeichnung Microsoft Internet Explorer war lange gebräuchlich, angefangen in den Jahren der ersten Anfänge 1995, als sich der Microsoft Internet Explorer mit dem Netscape Navigator im sogenannten Browserkrieg durchsetzen musste, bis zur lange Zeit letztgültigen Version Microsoft Internet Explorer 6, die 2001 mit dem neuen Windows XP erschien.

Internet Explorer 6

Geschichte des Microsoft Internet Explorer – Browserkrieg und sinkende Marktanteile

Der Microsoft Internet Explorer blieb dann noch lange Jahre lang marktbeherrschend, wurde von Microsoft aber nicht mehr weiterentwickelt. Seit 2004 konnte deshalb der aus den Resten des Netscape Navigators hervorgegangene Mozilla Firefox immer größere Marktanteile erringen. 2005 kündigte daher Microsoft-CEO Bill Gates doch noch die Weiterentwicklung des Microsoft Internet Explorers zu einer neuen Version 7 an.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Internet Explorer deinstallieren - Bild für Bild.

Vom Microsoft Internet Explorer zum Windows Internet Explorer

Etwas über ein Jahr später konnte Microsoft dann bereits den Internet Explorer 7 vorstellen, der sich in Design und Funktionalität deutlich vom veralteten Vorgänger unterschied. Auch der Internet Explorer 7 wurde parallel zu einer neuen Windows-Version veröffentlicht, in diesem Fall war es Windows Vista. Mit dem IE 7 hat Microsoft eine radikale Kehrtwendung gemacht, um sich gegen Firefox und kurz darauf auch gegen den Google-Browser Chrome behaupten zu können, wobei erfolgreiche Bestandteile kopiert wurden. Um dieser Neuausrichtung Rechnung zu tragen und als Anpassung an andere Microsoft-Software wie den Windows Media Player wurde der Name von Microsoft Internet Explorer in Windows Internet Explorer geändert.

Internet Explorer 7

Internet Explorer nicht für alle Windows

Der Windows Internet Explorer 7 unterstützte die beiden letztveröffentlichten Windows-Systeme Windows XP und Windows Vista (sowie Windows Server 2003), was auch noch für den Nachfolger Windows Internet Explorer 8 galt. Seitdem sortiert Microsoft regelmäßig veraltete Betriebssysteme bei Versionssprüngen des Windows Internet Explorers heraus. So unterstützt der aktuelle Windows Internet Explorer 9 nicht mehr Windows XP, der kommende Internet Explorer 10 wird nicht mehr kompatibel zu Windows Vista sein. Den aktuellen Internet Explorer Download finden Sie hier.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Ordner lässt sich nicht löschen – so geht's trotzdem

    Ordner lässt sich nicht löschen – so geht's trotzdem

    Wenn sich ein Ordner in Windows nicht löschen lässt, greift meistens ein Programm auf eine darin enthaltene Datei zu oder auf den Ordner selbst. Wir zeigen in unserem Tipp des Tages, was ihr tun könnt, damit ihr den nicht löschbaren Ordner doch noch entfernen könnt.
    Robert Schanze
  • GeoGebra

    GeoGebra

    Der GeoGebra Download verschafft euch ein kostenloses Mathematikprogramm unter anderem für Geometrie, Algebra, Statistik und Analysis, das sich besonders für Schüler und Studenten eignet.
    Marvin Basse
  • Google Chrome 64-Bit

    Google Chrome 64-Bit

    Hier zum Download bekommt ihr die 64-Bit-Version des Google-Browsers, der durch die Ausnutzung der speziellen Architektur von 64-Bit-Systemen auf diesen leistungsstärker ist als die 32-Bit-Version, ansonsten aber den gleichen Funktionsumfang bietet.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link