Vergleich: Wie viel kosten 500 mByte Internet weltweit?

Jens Herforth

Die rasante Entwicklung der mobilen Internetnutzung ist kaum zu verschweigen. Während man sich noch vor ein paar Jahre mit Edge-Geschwindigkeiten Pixelvideos angesehen und über den Fortschritt das Internet überhaupt mobil zu nutzen gefreut hatte, ist es heute überhaupt nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. – Gastnews von Martin Malischek

Vergleich: Wie viel kosten 500 mByte Internet weltweit?

In Deutschland bekommt man sprichwörtlich Internet hinterhergeworfen, doch in manchen Regionen unseres Planeten muss man für 500 mByte mobilen Spaß tief in die Tasche greifen. In Deutschland zahlt man beispielsweise durchschnittlich 12,40 US-Dollar pro 500 mByte bei Prepaid-Tarifen. US-Bürger müssen hingegen tief in die Tasche greifen: Hier belaufen sich die Kosten auf satte 85,00 UD-Dollar. Die sowieso einkommensschwächeren Inder sind mit 8,10 US-Dollar dabei.

Preise-mobiles-Internet-weltweit

Vergleicht man das Einkommen mit den Kosten des Internets, so macht in Deutschland ein halber gByte 0,4% des Einkommens aus, in den USA muss man 2,1% seines Lohns abzwicken und in Indien 2,9. So relativieren sich die teilweise hohen oder niedrigen erscheinenden Kosten für das Internet, aufgrund der unterschiedlich hohen Einkommen der jeweiligen Länder.

via T3N
Artikelbild via Shutterstock

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung