iOS 10: 3D Touch ermöglicht priorisierte App-Updates

Holger Eilhard 4

Im kommenden iOS 10 erlaubt Apple seinen iPhone-Nutzern eine Reihe von neuen, nützlichen Features. So ermöglicht es beispielsweise einen forcierten Download eines ausstehenden Updates.

Mit Hilfe von 3D Touch gab Apple den Besitzern eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus bereits seit iOS 9 einige Abkürzungen für diverse Features, auf die andere iOS-Geräte verzichten mussten.

In der aktuell verfügbaren Entwickler-Vorschau von iOS 10 gelangen nun langsam weitere Details ans Tageslicht, die Apple nicht in der WWDC-Keynote erwähnt hatte.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Das ist CarPlay 2017 – die Schnittstelle zwischen iPhone und Auto

So erlaubt ein festes Drücken auf den Bildschirm in iOS 10 eine Priorisierung der Installation von einzelnen Apps (via MacRumors). Wählt man diese Funktion aus, werden andere, gleichzeitig laufende Installationen pausiert, um die ausgewählte App schneller abzufertigen.

In iOS 9 oder früher muss man bislang andere ausstehenden Updates in der App-Store-App manuell pausieren, um denselben Effekt zu erreichen.

iOS 10 steht derzeit in Form einer Beta-Version nur zahlenden Entwicklern zur Verfügung. Eine öffentliche Beta soll im Juli folgen.

WWDC 2016 im Überblick

WWDC 2016 – iOS 10.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung