iOS 10 Beta 3 warnt bei Wasser im Lightning-Port

Holger Eilhard

Nach der Vorstellung einer neuen iOS-Beta geht üblicherweise die Jagd nach neuen oder geänderten Features los. Zu den mehr als 40 Änderungen gehört unter anderem eine Warnung über Feuchtigkeit im Lightning-Port.

Solltet euer iPhone oder iPad ein feuchtes Lightning-Kabel oder Wasser im Lightning-Anschluss erkennen, ist iOS 10 ab sofort in der Lage dazu, euch darüber zu informieren.

EverythingApplePro demonstriert dies und mehr als 40 neue Features und Änderungen in einem YouTube-Video.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Das ist CarPlay 2017 – die Schnittstelle zwischen iPhone und Auto

Welche iPhone-Varianten über einen Sensor verfügen, auf die iOS zugreifen kann, ist derzeit nicht bekannt.

Wie Patently Apple (via 9to5Mac) weiter berichtet, arbeitet Apple aber auch an Lautsprechern, die sich für den Einsatz in der Nähe von Wasser eignen.

Ein neuer Patentantrag, der bereits am 30. September 2013 eingereicht wurde, beschreibt dazu einen wasserfesten Lautsprecher. Eine komplett wasserdichte Lösung sei schwierig, da in bestimmten Fällen immer die Gefahr bestehe, dass die Membrane des Lautsprechers aufbrechen könnte und so Wasser eindringen könnte.

Um diesem Problem entgegen zu wirken, beschreibt Apples Antrag ein Modul, welches besser gegen derartige Risse geschützt sein soll. Dazu soll mindestens eine wasserdichte und elastische Membrane in Kombination mit einer Halterung zum Einsatz kommen.

Der im Patentantrag 20160212526 beschriebene Lautsprecher könnte laut der Beschreibung in vielen verschiedenen Geräten, vom Smartphone über Tablet bis hin zum klassischen Computer, zum Einsatz kommen.

WWDC 2016 in der Zusammenfassung

WWDC 2016 – iOS 10.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung