iOS 10 und macOS Sierra: Apple veröffentlicht zweite öffentliche Beta

Thomas Konrad 3

Apple hat am Abend die zweite öffentliche Beta-Version von iOS 10 veröffentlicht. Auch für macOS Sierra steht Public Beta 2 zum Download bereit.

iOS 10 und macOS Sierra: Apple veröffentlicht zweite öffentliche Beta

Apple hatte die erste öffentliche Beta-Version von macOS Sierra vor rund zwei Wochen veröffentlicht, wenige Tage nachdem die erste Vorab-Version für Entwickler erschienen war.

Zur gleichen Zeit erschien auch die erste öffentliche iOS-10-Beta.

Wer an Apples öffentlichem Beta-Programm teilnimmt, bekommt die neueste Version von macOS Sierra über den Mac App Store. iOS-10-Tester laden die neueste Beta über die Systemeinstellungen.

Wir empfehlen die Installation von Beta-Software nur auf Test-Geräten, da in seltenen Fällen Daten verloren gehen können. Auch sollte man sich darauf einstellen, dass die ein oder andere Applikation auf den neuen Systemen noch nicht benutzbar ist.

Eine Vorabvorstellung der beiden Betriebssysteme hat der Hersteller Anfang Juni auf der diesjährigen Entwicklermesse WWDC gewagt. Auf dem Mac ist wohl Siri die größte Neuerung. Apples digitaler Sprachassistent erlernt dafür auch neue Fähigkeiten und versteht sich nun beispielsweise auf das Dateisystem und die App Finder.

Anwender können Siri dazu verwenden, um Dateien auf dem Mac zu suchen. Als Suchkriterium kennt Siri zum Beispiel den Dateinamen, vermutlich auch andere Kriterien wie das Datum der letzten Bearbeitung. „Was habe ich gestern Mittag gearbeitet?“, könnte man den Mac künftig also fragen.

Nachdem sich iOS 9 im vergangenen Jahr vor allem an die Poweruser am iPad wandte, schließt iOS 10 mit bunten Effekten und unzähligen Stickern weitere Nutzerkreise und — so ist zu vermuten — besonders die Teenager dieser Welt ein. Nutzer können Nachrichten mit Effekten verschicken, die Blasen beispielsweise wackeln oder sich aufblasen lassen. Auch in den Hintergrund der Konversation lassen sich bunte Effekte schalten.

Dazu gibt es Sticker, mit denen man eine beliebige Nachrichten-Blase aufhübschen kann. Sticker-Packs bezieht man wie Apps selbst aus Apples App Store. Erscheinen sollen beide Systeme im Herbst.

WWDC 2016 – iOS 10.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung