iOS-Fehler: Video lässt iPhone und iPad einfrieren

Holger Eilhard 1

In der Vergangenheit tauchten im Netz unter anderem speziell präparierte Zeichenketten auf, die ein iOS-Gerät lahmlegen konnten. Im aktuellen Fall ist es nun ein MP4-Video, das bei der Wiedergabe in Safari zum Einfrieren des Geräts führt.

Einer der bekanntesten Fälle, in denen iOS-Benutzer mit einem Absturz ihrer Geräte konfrontiert wurden, war der „Effective Power“-Bug im vergangenen Jahr. Damals war es eine einfache Zeichenkette, welche bei der Übermittlung in der Nachrichten-App dafür sorgte, dass iPhone oder iPad kurzzeitig unbrauchbar war.

Im aktuellen Fall handelt es sich um ein Video, welches nach der Wiedergabe in Safari dafür sorgt, dass das Smartphone oder Tablet zunächst deutlich langsamer wird und das Gerät am Ende vollständig einfriert.

Abhilfe schafft dann nur noch ein Hard-Reset. Beim iPhone 7 ohne mechanischen Home-Button gelingt dies durch gleichzeitiges Drücken der Power- und des unteren Lautstärke-Knopfes für rund 10 Sekunden.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Das ist CarPlay 2017 – die Schnittstelle zwischen iPhone und Auto

Video lässt iPhone einfrieren

Das Video von EverythingApplePro zeigt, dass das Problem auch viele alte iOS-Geräte betrifft. Der Fehler tritt des Weiteren nicht direkt auf, sondern erst nach einigen Sekunden, nachdem das kurze Video bereits wiedergegeben wurde.

Das iPhone im obigen Beispiel wird erst langsamer und friert irgendwann vollständig ein, was dann einen forcierten Neustart erfordert.

Das Problem betrifft anscheinend alle Geräte und iOS-Versionen seit mindestens iOS 5, wie das Video von EverythingApplePro zeigt. Auch die jüngste iOS Beta ist betroffen.

Ob das fehlerhafte Video andere – möglicherweise dauerhafte – Nebeneffekte hat, ist bislang nicht bekannt.

Quelle: 9to5Mac

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen iPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen

iPhone 7 Review.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung