iOS-Version von TextEdit in Apple-Präsentation entdeckt

Florian Matthey 1

Plant Apple eine iOS-Version des vom Mac bekannten einfachen Textverarbeitungsprogramms TextEdit? Zumindest war eine solche App im Rahmen einer WWDC-Präsentation zu sehen. Dafür könnte es aber eine einfache Erklärung geben.

iOS-Version von TextEdit in Apple-Präsentation entdeckt

Auf Apples Entwicklerkonferenz gibt es zahlreiche Schulungs-Sessions, die sich nachher auch auf Apples Website als Videos ansehen lassen – so auch die Session „What’s New in Metal, Part 1“. In dieser präsentiert Apple Neuerungen der Programmierschnittstelle Metal, mit der sich seit dem iOS 8 der Grafikchip von iOS-Geräten effektiver nutzen lässt.

Bei 17:58 Minuten ist dann plötzlich das Icon einer App zu sehen, die bisher nicht Teil des iOS ist: TextEdit. TextEdit ist ein vom macOS seit Jahren bekanntes einfaches Textverarbeitungsprogramm, das es mit diesem Namen und diesem Icon auch nicht als „Klon“ von Drittentwicklern gibt. Es dürfte sich also um eine Apple-eigene App handeln – die aber zumindest nicht Teil der ersten iOS-10-Beta ist.

Denkbar ist natürlich, dass Apple TextEdit in zukünftigen Versionen des iOS 10 noch integrieren wird. Denkbar ist aber auch – und vielleicht sogar wahrscheinlicher –, dass Apple eine Version von TextEdit fürs iOS für interne Testzwecke entwickelt hat, für iOS-Endbenutzer aber ganz auf die bisher schon veröffentlichten eigenen Apps Notizen und Pages setzen möchte. Bezüglich einer Integration von TextEdit und auch der Vorschau-App ins iOS gab es schon vor zwei Jahren entsprechende Gerüchte, daraus wurde dann bekanntlich nichts.

WWDC 2016 – iOS 10.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung