Jüngste iOS-10-Beta warnt vor Feuchtigkeit im Lightning-Anschluss

Florian Matthey 1

Das iOS 10 bietet eine Neuerung, die bisher noch nicht bekannt war: Befindet sich Feuchtigkeit im Lightning-Anschluss, fordert das System Benutzer auf, den Lightning-Stecker zu entfernen. Das funktioniert aber nur bei neueren Geräten.

Wenn das iPhone ins Wasser gefallen ist – was beim iPhone 6s gar nicht so tragisch sein muss –, kann sich auch nach einer gewissen Zeit noch Feuchtigkeit im Lightning-Anschluss befinden. Auch das wird erst dann zu einem wirklichen Problem, wenn der Benutzer einen Lightning-Stecker in den Anschluss einführt. Besonders beim Aufladen, aber auch beim Benutzen von Zubehör kann es dann zu einem Kurzschluss kommen.

iOS 10: Wasser-Meldung.

Eben in diesen Situationen warnt das iOS 10 in der jüngsten Beta-Version den Benutzer und fordert ihn auf, den Lightning-Stecker sofort zu entfernen: Die Fehlermeldung erklärt, dass Feuchtigkeit im Lightning-Anschluss festgestellt wurde. Um das iPhone zu schützen, solle der Benutzer den Stecker entfernen und ein Abtrocknen des Anschlusses ermöglichen.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Das ist CarPlay 2017 – die Schnittstelle zwischen iPhone und Auto

Laut Engadget erscheint die Warnung bei einem iPhone 6s, iPhone 6s Plus und einem iPhone SE. Ältere Modelle scheinen nicht über entsprechende Sensoren zu verfügen. Ein Video zeigt die Neuerung.

WWDC 2016 – iOS 10.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung