Nutzer-Tracking nach der Fahrt: Uber liefert Erklärung

Thomas Konrad 2

Uber will aktuelle Vorwürfe entkräften: Apples Kartendienst Maps sei Schuld daran, dass die Uber-App auch Tage oder sogar Wochen nach der letzten Fahrt Zugriff auf den Standort des Nutzers erhält. 

Nutzer-Tracking nach der Fahrt: Uber liefert Erklärung

Tatsächlich greife nämlich nicht Uber selbst auf den Standort zu, sondern die Maps-Erweiterung in iOS 10, erklärte der Fahrdienstanbieter gegenüber TechCrunch (via 9to5Mac).

Standardmäßig ist die Kartenerweiterung deaktiviert. Erforderlich ist sie dann, wenn man eine Uber-Fahrt direkt in Apples Kartenapplikation buchen will. Auch andere Dienste wie Lyft und Yelp können die Maps-Schnittstelle nutzen.

Ob nun Uber selbst oder Apples Kartendienst Positionsdaten abgreift, ist für den Anwender aktuell aber nicht ersichtlich: Die Standortbestimmung wird in den Systemeinstellungen in jedem Fall der Uber-App zugeordnet.

Um Klarheit zu schaffen, müsste Apple in den Einstellungen (Datenschutz > Ortungsdienste) deutlich kennzeichnen, dass die Maps-Erweiterung hinter der Standortbestimmung steckt — und nicht die längst geschlossene App.

Bislang nutzt der Hersteller drei Unterschiedliche Symbole, um beispielsweise aktuelle Ortungen von solchen aus den letzten 24 Stunden zu unterscheiden.

Mehr und mehr sind Applikationen unter iOS miteinander vernetzt und können ihre Dienste auch in einem anderen Zusammenhängen zur Verfügung stellen. Unter iOS 10 lässt sich beispielsweise die favorisierte Bildbearbeitung direkt in der Fotos-Applikation öffnen.

iOS ist seit gut drei Monaten auf dem Markt; das mobile Betriebssystem erblickte zusammen mit dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus das Licht der Welt. Neu sind unter anderem Effekte und Sticker in der Nachrichten-Applikation. Überarbeitet hat Apple auch den Sperrbildschirm. Der zeigt besonders auf dem iPad mehr Interessantes an und macht die ikonische Wischgeste („Zum Entsperren streichen“) obsolet.

Uber hat in den USA besonders traditionellen Taxi-Unternehmen das Leben schwer gemacht. Theoretisch kann bei Uber jeder zum Taxifahrer werden — eine Absage an bestehende Unternehmen.

Quelle: TechCrunch

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen * iPhone 7 Plus bei DeinHandy.de bestellen *

Fünf interessante Features von iOS 10.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung